AutorThema: Hanni und Nanni  (Gelesen 60 mal)

Description: Nostalgiebox!

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Männlich die kühle Schnauze

Hanni und Nanni
« am: 10.09.2020 11:23 »
Herzlich willkommen in diesem allgemeinen Hanni und Nanni-Diskussionsthread!  :D *top*

Schon vor einiger Zeit habe ich mich darüber geärgert, dass man hier zu jeder x-beliebigen Serie einen Thread findet, aber nicht zu einer der ersten (1972) und langlebigsten Europa-Hörspielserien Hanni und Nanni.
Nun ergab sich endlich die Möglichkeit, das zu ändern, denn wie ich gestern überraschend auf Amazon laß, erscheint am 6. November 2020 ähnlich wie bereits vor einigen Jahren bei den Fünf Freunden eine Nostalgiebox, die die originalen 12 Folgen in ihrer ursprünglichen Covergestaltung sammelt. Ich war doch sehr überrascht, mit sowas hatte ich nicht mehr gerechnet, vor allem da die Fünf Freunde-Box ja schon fast ein Jahrzehnt(!!) zurückliegt, aber vielleicht sind ihnen einfach bei Europa die Ideen ausgegangen...
Ich überlege jedenfalls, mir die Box zu holen, da mir noch mehr als die Hälfte der Originalfolgen fehlen.
Und ihr so?

P.S.: Gerade wenn ich einmal was posten will, verschwindet das Internet...

Zitat
Hanni und Nanni, die Zwillinge vom Lindenhof Internat begeistern kleine und große Hörer seit fast 50 Jahren mit ihren zeitlosen Abenteuern. Gemeinsam mit ihren Freundinnen erkunden sie Geheimnisse, feiern Mitternachtspartys, spielen Streiche und vieles mehr, dabei stehen immer die Werte Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Ehrlichkeit im Mittelpunkt.

Die Hanni und Nanni Nostalgiebox enthält neben den allerersten 12 Originalaufnahmen und Illustrationen aus den 70er Jahren auch ein Poster und ein 12-seitiges Booklet mit vielen Interviews, Infos und Fotos von damals und heute.

Inhalt:
Folge 1 Hanni und Nanni sind immer dagegen
Folge 2 Hanni und Nanni schmieden neue Pläne
Folge 3 Hanni und Nanni in neuen Abenteuern
Folge 4 Lustige Streiche mit Hanni und Nanni
Folge 5 Hanni und Nanni gründen einen Klub
Folge 6 Hanni und Nanni und das Geisterschloß
Folge 7 Hanni und Nanni suchen Gespenster
Folge 8 Fröhliche Tage für Hanni und Nanni
Folge 9 Hanni und Nanni in tausend Nöten
Folge 10 Hanni und Nanni sind groß in Form
Folge 11 Hanni und Nanni geben ein Fest
Folge 12 Hanni und Nanni im Landschulheim

Mehr Hanni und Nanni Spaß gibt es nicht, als auf dieser wundervollen Zeitreise der berühmten Zwillinge!
Quelle: You are not allowed to view links. Register or Login

*spam* 41x45.gif

Offline Männlich die kühle Schnauze

Antw:Hanni und Nanni
« Antwort #1 am: 13.09.2020 13:03 »
Wollte das eigentlich gerade in meinem komplett absurden You are not allowed to view links. Register or Login posten, aber hab' mich jetzt dazu entschlossen, dass hier hin zu verlagern. 20x15.gif

You are not allowed to view links. Register or Login
Was Hanni und Nanni angeht, die letzte Folge, die mir wirklich gut gefallen hat, ist die 59. Ab der 60 hat man sukzessive versucht, die Anzahl der Nebencharaktere zu reduzieren und ein Nullinger-Thema in das Hörspielformat auszubreiten.
Sind Nullinger-Themen das was ich denke?
Aus meiner Sicht (und nachdem ich mich wieder eingehender mit der Serie beschäftigt habe) wäre die einzig korrekte Antwort auf die letzte gute Folge die 39.
Die 40 hatte zwar noch kein Nullinger-Thema aber dafür fing es hier an mit der neuen Titelmelodie (in jeder Folge die komplette 4 Minuten-Fassung!!!). Fortgesetzt wurde der "Abstieg" der Serie ins neue Zeitalter dann mit einer Neuauflage der Handy-Thematik (aus 31) in der Folge 41 in Form von "Visagebook" (immerhin hat sich die Plattform konsequent in der Serie gehalten  :]) Als ich die Folge auf Spotify entdeckt hab', hatte ich sofort verstanden, dass sich die Serie ein bisschen grundlegend verändert hatte. Aber es folgten noch Folgen wie 44 & 45, die das alte Lindenhof-Flair aufkommen ließen
- die beiden Folgen waren die ersten, die ich mir nach einem Jahr Heimlich-Hören auf Spotify selber auf CD kaufte, weil sie noch nicht auf Spotify waren
Meine Freude über neue Folgen der Serie wurde weiter gebremst, als mit Folge 46 das Design geändert wurde; wenigstens mit gleichbleibenden Illustrationen;
aber eben gleich mit einem zweifelhaften Titel: "auf dem Reiterhof"
Was soll man da als Elfjähriger denken?
- Heute erachte ich die Folge trotzdem als gelungen!
Es folgten die Kinderdorf-, die Casting- und die Glücksspiel-Folgen
- der Definition nach wahrscheinlich alles Nullinger-Themen, aber immer wieder durchbrochen von anderen Themen, die mehr an frühere Folgen erinnern. Beispielsweise die 54 oder die 56.
Und ich sehe eigentlich keine Veränderung ab der 60
- die ist ja im Prinzip eine relativ klassische Internatsfolge.
Mit der 62 gab es zwar eine Wiederaufnahme des Visagebook-Themas, aber zum einen gab es das davor auch, und zum anderen fand ich die Folge gar nicht so schlecht, sie passt zum Serienkonzept und ist wahrscheinlich sogar halbwegs lehrreich, was den Umgang mit dem Internet angeht. Solche Folgen darf es wegen mir gerne geben.
Folge 64 ist doch zum Beispiel auch eine typische Internatsfolge.
Ich sehe zwar auch, dass sich die Serie verändert hat, aber "Cut" setzt für mich definitiv nicht erst bei der 59 ein.
Dennoch bin ich der Meinung, dass sich die Serie relativ treu geblieben ist.  :)
*spam*

Offline Männlich Andromeda

Antw:Hanni und Nanni
« Antwort #2 am: 14.09.2020 20:13 »
Rein von der Machart ist sich die Serie tatsächlich treu geblieben, ich stelle nur zuletzt fest, dass die Thematiken der einzelnen Hörspiele unnötigerweise ziemlich in die Länge gezogen werden, ohne, dass es eine überraschende Wendung in der Handlung gibt. Ich würde mich echt freuen, wenn Hanni und Nanni wieder mehr detektisches Gespür einsetzen müssen. Die Anzahl der auftretenden Personen abseits der Hauptbesetzung wurde ab der Folge 60 enorm heruntergefahren. Leider lässt ein Wiedersehen mit Frau Lemansky auch auf sich warten, Folgen mit ihr sind fast ausschließlich sehr gelungen. Besonders Folge 33 höre ich immer wieder gerne.  005.png

Danke auf jeden Fall für die Erstellung des neuen Threads!  003.png
Skurriler, von mir leicht veränderter Dialogfetzen aus dem Drei-???-Universum:

,,Verschwinde! Hau ab!", schrie Peter ohrenbetäubend, während er voller Ekel, vor der abscheulichen Gestalt der Hexe, seinen Blick zu Boden sinken ließ.
,,Dein Wunsch ist mir Befehl! Ich habe schon einen teuflischen Appetit. Um Mitternacht kehre ich zurück, und dann werde ich dich fressen!", drohte die Hexe, während sie in dem Bruchteil einer Sekunde in schallendes Gelächter ausbrach.
Ein Gelächter, wie es nur aus der Kehle einer teuflischen Gestalt kommen konnte, voller Angst wandte Peter seinen Blick wieder ab. Als er sogleich seinen Kopf wieder hob, war die Hexe spurlos verschwunden.