AutorThema: NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis  (Gelesen 384 mal)

Description: Enid Blyton ist auferstanden!

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Männlich die kühle Schnauze

Am 5. 10. 2020 erscheint bei cbj ein neues Fünf Freunde-Buch mit dem Titel Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis. Es ist das erste Buch seit die Reihe nach Band 70, verfasst von Sarah Bosse, vorläufig auf Eis gelegt wurde. Allerdings handelt es sich hier nicht um einen regulären Band, sondern um eins dieser 24 Kapitel-Adventskalender-Bücher. Wer es geschrieben hat, hab' ich noch nicht herausgefunden, weil auf den gängigen Seiten nur Enid Blyton als Autorin aufgeführt wird. Das Cover stammt wahrscheinlich von Gerda Raid, weil es denselben Stil hat wie die Cover der letzten Neuauflage von Band 1-22.
Ebenso wie die Bände 47-59 erscheint dieses Buch als Hörbuch über cbj audio. Hier wird es von Marius Clarén gesprochen.
41x45.gif

Offline Männlich Gasthaus Schenk

Antw:NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
« Antwort #1 am: 09.09.2020 13:37 »
Sollte die veehrte Frau Blyton dabei auferstanden sein, werden sich wohl auch die Verantwortlichen dieses Machwerks (Weihnachtsgeheimnis, ich bitte euch) wohl ihre Rache fürchten müssen. Die Entwicklung der 5F ist aber halt seit Ende der 80er Jahre nicht mehr hinnehmbar.
Forenbeauftragter des Komitees zur Befreiung Manfred Diehls

Unbestrittener Vorsitzender der "Früher war alles besser"-Fraktion, unverbesserlicher Reaktionär und Vulgärromantiker

Offline Männlich Das blaue Wunder

Antw:NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
« Antwort #2 am: 09.09.2020 13:46 »
You are not allowed to view links. Register or Login
Die Entwicklung der 5F ist aber halt seit Ende der 80er Jahre nicht mehr hinnehmbar.
Gabriele Hartmann ist aber erst 2009 verstorben :P
„Ich steh auf, verrenk mich, erst dann bin ich dran denklich.“
„Ein Baum, ein Baum und noch ein Baum. Ein ganzer Wald, man glaubt es kaum.“
„Ach, mein Freund, wie sehr ich dich bedauer, doch wenn ich lach, werd bloß nicht sauer.“
„Peter Shaw, ja, das ist wahr, inmitten einer Mädchenschar. Er offenbart Gefühl und Herz, gibt sich ganz hin dem Liebesschmerz.“

- DDF (175) - Schattenwelt -

Offline Männlich die kühle Schnauze

Antw:NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
« Antwort #3 am: 09.09.2020 15:11 »
Mich würde echt interessieren, wer das geschrieben hat...

Zitat
Eine schöne Bescherung

Die Fünf Freunde – das sind Julian, Dick, Anne, George (die eigentlich Georgina heißt) und Timmy, der Hund. Sie schliddern von einem Abenteuer ins nächste - und das sogar zur Weihnachtszeit! Wo die Fünf Freunde sind, ist einfach immer was los!

Die Fünf Freunde freuen sich auf fröhliche Adventszeit und gemeinsame Ferien bei Tante Fanny. Doch die alte Dame scheint nicht ganz auf der Höhe zu sein und ist neuerdigs ziemlich vergesslich. Als sich dann auch noch ein paar sehr merkwürdige Dinge in der alten Villa ereignen, erwacht der Spürsinn der Fünf. Wer treibt hier eigentlich sein Unwesen? Können die fünf dem Übeltäter rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest das Handwerk legen?

Das ideale Geschenk zum Advent: Eine Abenteuer-Geschichte mit 24 Kapiteln zum Auftrennen

Wie "alt" ist Tante Fanny denn bitte? Sie ist ja immernoch die Mutter von George. Und sie wohnt doch wohl nicht etwa in einer Villa? Das wäre ja mal was ganz neues... Was hat cbj geritten, die Serie jetzt auf einmal fortsetzen zu wollen? Durch das Cover wird der neue Band ja quasi mit der letzten Neuauflage der Originalbände in Verbindung gebracht, eigentlich hätte man sich mal auf die alten Bücher zurückbesinnen müssen.
Ich würde fast schon sagen, wir können froh sein, eine Kathrin McClean als Hörspielautorin zu haben...  011.gif
41x45.gif

Offline Männlich Das blaue Wunder

Antw:NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
« Antwort #4 am: 09.09.2020 16:18 »
Puh, also ich hoffe wirklich inständig, dass nicht irgendwann der Tag kommt, an dem ich Folgen wie die doppelte Erfindung und den Schokodieb von London schätzen lerne...
Fights from Linonaden TV:
- Die drei ???-Fight 2016
- TKKG Anti-Fight 2016
- Die drei ???-Fight 2017
- Die drei ???-TKKG-Fünf Freunde-Klassikerfight 2017
- Die drei ???-Fight 2018
- Die drei ???-ESC 2018
- Die drei ???-Fight 2019
- Die drei ???-ESC 2019

Offline Männlich Gasthaus Schenk

Antw:NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
« Antwort #5 am: 09.09.2020 16:35 »
Manche von uns schaffen es inzwischen auch DIE SEKTE SATANS und MÖRDERISCHER STAMMBAUM Qualitäten zuzusprechen.
Forenbeauftragter des Komitees zur Befreiung Manfred Diehls

Unbestrittener Vorsitzender der "Früher war alles besser"-Fraktion, unverbesserlicher Reaktionär und Vulgärromantiker

Offline Männlich die kühle Schnauze

Antw:NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
« Antwort #6 am: 09.09.2020 16:48 »
You are not allowed to view links. Register or Login
Manche von uns schaffen es inzwischen auch DIE SEKTE SATANS und MÖRDERISCHER STAMMBAUM Qualitäten zuzusprechen.
Ich zum Beispiel!  005.png
Aber das waren Trash-Folgen, das was bei den Fünf Freunden passiert ist irgendwie ernst gemeinter...  :(

Übrigens ist der Amazon-Klappentext falsch, den ich zitiert habe. Sie freuen sich nämlich in dieser You are not allowed to view links. Register or Login auf die Ferien bei einer ominösen Tante Alberta.
Das Kapitel des 1. Dezembers wirkt auf mich äußerst kurz. Der Band wurde wieder von Sarah Bosse geschrieben, die auch für die Bände 40 bis 70 verantwortlich war.
*spam*

Offline Männlich Gasthaus Schenk

Antw:NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
« Antwort #7 am: 09.09.2020 17:20 »
You are not allowed to view links. Register or Login
You are not allowed to view links. Register or Login
Manche von uns schaffen es inzwischen auch DIE SEKTE SATANS und MÖRDERISCHER STAMMBAUM Qualitäten zuzusprechen.
Ich zum Beispiel!  005.png
Aber das waren Trash-Folgen, das was bei den Fünf Freunden passiert ist irgendwie ernst gemeinter...  :(

Übrigens ist der Amazon-Klappentext falsch, den ich zitiert habe. Sie freuen sich nämlich in dieser You are not allowed to view links. Register or Login auf die Ferien bei einer ominösen Tante Alberta.
Das Kapitel des 1. Dezembers wirkt auf mich äußerst kurz. Der Band wurde wieder von Sarah Bosse geschrieben, die auch für die Bände 40 bis 70 verantwortlich war.
Ebenso. Aber daher ist für mich der Grund, dass bei TKKG für mich seit der Makler-Mafia und den 5F seit Folge 21 Schluss ist. DDF wird noch verkonsumiert, aber die anderen Serien haben ihre Seele schlicht verloren. Die große Qualität der 5F lag in ihrem zeitlichen Hintergrund mit der einhergehenden Freiheitsthematik, die die eigenen Sehnsüchte Blytons darstellte. Mit dem zeitlichen Wandel ist das weggebrochen durch Autoren, die die Reihe nicht verstehen und dem Aufblähen durch immer mehr Folgen, als der Stoff in Wahrheit hergibt.
TKKG hingegen ist das Werk eines krestiven Groschenbuchautoren, der zwar irgendwann die Fühlung zur Zeit verlor, aber dennoch dichte Stoffe mit parodistischem Blick verfasste.
Forenbeauftragter des Komitees zur Befreiung Manfred Diehls

Unbestrittener Vorsitzender der "Früher war alles besser"-Fraktion, unverbesserlicher Reaktionär und Vulgärromantiker

Offline Männlich Das blaue Wunder

Antw:NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
« Antwort #8 am: 09.09.2020 18:51 »
Jedem das Seine. Die Fokus-Veränderung der Fünf Freunde damals fand ich gut und bitter nötig. Viel mehr als Diebe, Entführer, Schmuggler, unterirdische Gänge und Verliese ist Enid Blyton nun mal nicht eingefallen. Das ist ein Konzept, das eine Zeit lang funktioniert, aber nach 21 Folgen war’s dann auch auserzählt. Storymäßig fand ich die kurze Ära danach bis zur 29 gar nicht mal so übel, nur die Sprecher waren halt recht schwach und George zu dominant. In den 30er-Folgen ging’s auch nicht sofort steil bergauf, gerade die neuen Sprecher klangen damals noch sehr schrill, man musste sich erst mal neu sortieren, aber so zwischen Folge 40 und 80 reihen sich gute und sehr gute Folgen für mich nur so aneinander mit ganz wenigen Ausreißern nach unten. Gabriele Hartmann hat die Reihe durchaus „verstanden“, nur einfach ein wenig an die Zeit angepasst und damit meine ich nicht moderne Technik, sondern die veränderten Seh- und Hörgewohnheiten der Leute. Der Krimi-Aspekt ist mehr nach vorne gerückt, der Abenteuer-Aspekt bei ihr aber nie ganz verschwunden. Ihre Folgen waren selten komplex, aber sehr naturbelassen und zeitlos (weder neu- noch altmodisch) und sie hat einige der besten sporadisch auftretenden Nebencharaktere der Serie erst geschaffen und geprägt (Constable Billings, Pastor Fletcher, Kräuterhexe Melinda, Alf Fisher, Sally Porter, Mrs. Whittaker, Bauer Green, seine Enkelin Fiona, Käptn Higgins... - wo sind die eigentlich alle hin?) und Charaktere wie Jo wurden wieder aufgegriffen und gelungen weiterentwickelt. Bei ihr ergab alles Sinn, es war alles in sich schlüssig und selbst wenn es das mal nicht war, wurde es gut kaschiert. Man hatte nie das Gefühl, sie hätte die Geschichten mal eben zügig ohne groß zu überlegen zwischen zwei Mahlzeiten auf Papier gekritzelt.
Katrin McClean, die ab dem Ende der 80er-Folgen übernahm, hat die Serie tatsächlich nicht verstanden. Das zeigen schon Fauxpas wie in Folge 100, wo doch ernsthaft von Rohstoffen für Handys die Rede ist und das wäre nur der Anfang einer langen Liste.
Ich bin ganz ehrlich, ich weiß selbst mittlerweile nicht mehr, warum ich noch dran bin. Vermutlich weil von 10 aktuellen Folgen dann doch mal zumindest 2, mit Glück 3 Folgen noch über eine 3 hinauskommen und das sogar ohne dass man sie mit Humor nimmt. Und weil die fünf Freunde mich seit meiner Kindheit begleiten und es verdammt traurig wäre, hier den Stecker vor den Verantwortlichen ziehen zu müssen.
Fights from Linonaden TV:
- Die drei ???-Fight 2016
- TKKG Anti-Fight 2016
- Die drei ???-Fight 2017
- Die drei ???-TKKG-Fünf Freunde-Klassikerfight 2017
- Die drei ???-Fight 2018
- Die drei ???-ESC 2018
- Die drei ???-Fight 2019
- Die drei ???-ESC 2019

Offline Männlich die kühle Schnauze

Antw:NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
« Antwort #9 am: 09.09.2020 20:31 »
You are not allowed to view links. Register or Login
DDF wird noch verkonsumiert, aber die anderen Serien haben ihre Seele schlicht verloren. Die große Qualität der 5F lag in ihrem zeitlichen Hintergrund mit der einhergehenden Freiheitsthematik, die die eigenen Sehnsüchte Blytons darstellte.
You are not allowed to view links. Register or Login
In den 30er-Folgen ging’s auch nicht sofort steil bergauf, gerade die neuen Sprecher klangen damals noch sehr schrill, man musste sich erst mal neu sortieren, aber so zwischen Folge 40 und 80 reihen sich gute und sehr gute Folgen für mich nur so aneinander mit ganz wenigen Ausreißern nach unten. [...] Ich weiß selbst mittlerweile nicht mehr, warum ich noch dran bin. Vermutlich weil von 10 aktuellen Folgen dann doch mal zumindest 2, mit Glück 3 Folgen noch über eine 3 hinauskommen und das sogar ohne dass man sie mit Humor nimmt. Und weil die fünf Freunde mich seit meiner Kindheit begleiten und es verdammt traurig wäre, hier den Stecker vor den Verantwortlichen ziehen zu müssen.
Bei den Fünf Freunden hab' ich bisher sowenig gute Folgen gesammelt, dass ich garnicht weiß, was mir an der Serie wirklich gefällt. Auch im Klassikerbereich finde ich manche Hörspiele einfach nicht gut oder interessant. Aus den Gabrielle Hartmann-Zeiten hab' ich immernoch nur die 64 und die 65. Leider, denn mich würde schon interessieren, wie die Folgen da so waren. Die Sprecher finde ich übrigens jetzt schriller als in den 30er Folgen, und Ivo Möller steht auf meiner Hassliste  :D
Die einzige Serie neben DDF, die ihre Seele noch nicht verkauft hat, ist Hanni und Nanni. Warum auch immer, aber die sind immer noch gut. Obwohl die letzten 40 Folgen von André Minninger geschrieben wurden...
*spam* 41x45.gif

Offline Männlich Andromeda

Antw:NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
« Antwort #10 am: 09.09.2020 22:50 »
Katrin McCleans frühe Beiträge zur Serie bis zur Folge 100 fand ich sogar noch recht ansprechend. Das Konzept zu einer mehr auf kindlich getrimmten Serie verstärkte sich für mich erst ab der Jubiläumsfolge und nahm ab den 120ern noch bedenklichere Züge an. Es wäre interssant zu wissen, ob dieser veränderte Fokus auf eher jüngere Käufer von Seiten McCleans oder Sony bzw. EUROPA gewünscht wurde. Es kommt ja nicht von ungefähr, dass sich EUROPA mehr auf jüngere Käuferschichten verschrieben hat, ein Blick auf die Website reicht ja als Indiz. Zum Glück versucht man mittlerweile wieder etwas entgegen zu steuern, indem die Gruselserie und TKKG nun wieder mit ernsthafteren Kriminalfällen zu tun bekommen.
Aber zurück zu den Fünf Freunden. Ich denke auch, dass Gabriele Hartmann ein gelungenen leicht modernisiertes Konzept für die Fünf Freunde übernommen hat. Ihre Geschichten lassen eine gewisse Wandelbarkeit erkennen, was die Themen angeht, das ist etwas, was Enid Blython in ihrem gesamten schriftstellerischen Schaffen bei den Fünf Freunden nie hinbekommen hat. Katrin McClean versucht zwar ähnlich wie Gabriele Hartmann ein möglichst breites Themenspektrum zu bedienen, löst dabei aber zumeist jeglicher logischer Zusammenhänge. Hinzu kommen, die austauschbaren Dialoge, in den letzten Folgen fiel mir das ungemein auf, viele emotionale Regungen der Fünf Freunde und zu etwas wie Begrüßungen und Verabschiedungen setzen sich in jeder Folge textuell aus den selben Bausteinen zusammen. Darüber hinaus schafft sie es nicht, bekannte Nebencharaktere sinnvoll und interssant in die Handlung einzubauen, ob es jetzt Bauer Green und Alf Fisher sind, ist dabei vollkommen irrelevant. Wenn ich es mir recht überlege, sind diese beiden Charaktere die Einzigen, die sie dauerhaft von Gabriele Hartmann übernommen hat.

Die letzte wirklich spannende und gute Fünf Freunde-Folge bleibt die 129 für mich und selbst stellt das kindliche Getue der Hauptpersonen ein störendes Hörerlebnis dar. Schade, dass sich Katrin McClean nicht an solchen packenden Stoffen orientiert, die dennoch für kindliche Hörer geeignet sind. In dieser Folge sind die Täter von Anfang an bekannt, vielleicht kommt dieses Hörspiel deshalb so gut bei mir an, es ist sehr linear. Wirklich undurschaubare falsche Fährten, die mich als Hörer fragend zurücklassen, vermag sie selten gelungen zu konstruieren.
Die Lösung müsste letzendlich sein, einen Autorenwechsel zu forcieren. Unter Umständen wäre Katrin McClean eine passable Autorin für eine Junior-Variante der Fünf Freunde, das würde ich nicht in Abrede stellen.

Skurriler, von mir leicht veränderter Dialogfetzen aus dem Drei-???-Universum:

,,Verschwinde! Hau ab!", schrie Peter ohrenbetäubend, während er voller Ekel, vor der abscheulichen Gestalt der Hexe, seinen Blick zu Boden sinken ließ.
,,Dein Wunsch ist mir Befehl! Ich habe schon einen teuflischen Appetit. Um Mitternacht kehre ich zurück, und dann werde ich dich fressen!", drohte die Hexe, während sie in dem Bruchteil einer Sekunde in schallendes Gelächter ausbrach.
Ein Gelächter, wie es nur aus der Kehle einer teuflischen Gestalt kommen konnte, voller Angst wandte Peter seinen Blick wieder ab. Als er sogleich seinen Kopf wieder hob, war die Hexe spurlos verschwunden.

Offline Männlich Andromeda

Antw:NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
« Antwort #11 am: 09.09.2020 22:58 »
You are not allowed to view links. Register or Login
You are not allowed to view links. Register or Login
DDF wird noch verkonsumiert, aber die anderen Serien haben ihre Seele schlicht verloren. Die große Qualität der 5F lag in ihrem zeitlichen Hintergrund mit der einhergehenden Freiheitsthematik, die die eigenen Sehnsüchte Blytons darstellte.
You are not allowed to view links. Register or Login
In den 30er-Folgen ging’s auch nicht sofort steil bergauf, gerade die neuen Sprecher klangen damals noch sehr schrill, man musste sich erst mal neu sortieren, aber so zwischen Folge 40 und 80 reihen sich gute und sehr gute Folgen für mich nur so aneinander mit ganz wenigen Ausreißern nach unten. [...] Ich weiß selbst mittlerweile nicht mehr, warum ich noch dran bin. Vermutlich weil von 10 aktuellen Folgen dann doch mal zumindest 2, mit Glück 3 Folgen noch über eine 3 hinauskommen und das sogar ohne dass man sie mit Humor nimmt. Und weil die fünf Freunde mich seit meiner Kindheit begleiten und es verdammt traurig wäre, hier den Stecker vor den Verantwortlichen ziehen zu müssen.
Bei den Fünf Freunden hab' ich bisher sowenig gute Folgen gesammelt, dass ich garnicht weiß, was mir an der Serie wirklich gefällt. Auch im Klassikerbereich finde ich manche Hörspiele einfach nicht gut oder interessant. Aus den Gabrielle Hartmann-Zeiten hab' ich immernoch nur die 64 und die 65. Leider, denn mich würde schon interessieren, wie die Folgen da so waren. Die Sprecher finde ich übrigens jetzt schriller als in den 30er Folgen, und Ivo Möller steht auf meiner Hassliste  :D
Die einzige Serie neben DDF, die ihre Seele noch nicht verkauft hat, ist Hanni und Nanni. Warum auch immer, aber die sind immer noch gut. Obwohl die letzten 40 Folgen von André Minninger geschrieben wurden...

Was Hanni und Nanni angeht, die letzte Folge, die mir wirklich gut gefallen hat, ist die 59. Ab der 60 hat man sukzessive versucht, die Anzahl der Nebencharaktere zu reduzieren und ein Nullinger-Thema in das Hörspielformat auszubreiten. Der lieblose Einsatz von Frau Lemansky in Folge 60 sei zum Einen erwähnt. In den 50ern gab es hingegen noch einige gute Fälle, der beste Block bei Hanni und Hanni ist für mich aber der 30er. Zuletzt haben Minningers Beiträge in meinen Augen schon deutlich an Qualität verloren. Dennoch stimmt natürlich, dass alleine durch den Einsatz der alten Besetzung aus den 70er-Jahren der Charme der Klassiker konserviert wurde. Trotzdem war Hanni und Nanni nie eine Serie für mich, die durchweg mit guten Folgen punkten konnte. Die Qualität schwankte immer gewaltig. Das ist aber wahrscheinlich eher ein Thema für einen neuen Thread.  005.png
Skurriler, von mir leicht veränderter Dialogfetzen aus dem Drei-???-Universum:

,,Verschwinde! Hau ab!", schrie Peter ohrenbetäubend, während er voller Ekel, vor der abscheulichen Gestalt der Hexe, seinen Blick zu Boden sinken ließ.
,,Dein Wunsch ist mir Befehl! Ich habe schon einen teuflischen Appetit. Um Mitternacht kehre ich zurück, und dann werde ich dich fressen!", drohte die Hexe, während sie in dem Bruchteil einer Sekunde in schallendes Gelächter ausbrach.
Ein Gelächter, wie es nur aus der Kehle einer teuflischen Gestalt kommen konnte, voller Angst wandte Peter seinen Blick wieder ab. Als er sogleich seinen Kopf wieder hob, war die Hexe spurlos verschwunden.

Offline Männlich die kühle Schnauze

Antw:NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
« Antwort #12 am: 10.09.2020 00:12 »
 *offtopic* (aber egal, das Buch wird sowieso doof)
You are not allowed to view links. Register or Login
in den letzten Folgen fiel mir das ungemein auf, viele emotionale Regungen der Fünf Freunde und zu etwas wie Begrüßungen und Verabschiedungen setzen sich in jeder Folge textuell aus den selben Bausteinen zusammen. [...]  Die letzte wirklich spannende und gute Fünf Freunde-Folge bleibt die 129 für mich und selbst stellt das kindliche Getue der Hauptpersonen ein störendes Hörerlebnis dar. Schade, dass sich Katrin McClean nicht an solchen packenden Stoffen orientiert, die dennoch für kindliche Hörer geeignet sind. In dieser Folge sind die Täter von Anfang an bekannt, vielleicht kommt dieses Hörspiel deshalb so gut bei mir an, es ist sehr linear. Wirklich undurschaubare falsche Fährten, die mich als Hörer fragend zurücklassen, vermag sie selten gelungen zu konstruieren.
Die Lösung müsste letzendlich sein, einen Autorenwechsel zu forcieren. Unter Umständen wäre Katrin McClean eine passable Autorin für eine Junior-Variante der Fünf Freunde, das würde ich nicht in Abrede stellen.
Ich kann deinen Ausführungen nahezu komplett zustimmen. Interessieren würde mich langsam mal, ob man sich bewusst für Kathrin McClean als Langzeit-Autorin entschieden hat oder ob sie einfachvgerade in der Nähe war und Lust drauf hatte. Auch die Wahl von anderen Langzeit-Autoren wie Hofstetter oder Minninger lässt mich immer wieder grübeln, ob die Verantwortlichen wirklich denken, dass ihre Kanditaten die geeignetesten für den Job sind. Ich bin nicht dafür, dass bei den Fünf Freunden ein Wechsel der Autorin stattfindet; mir wäre es recht, wenn ein Team von Autoren die Arbeit übernehmen könnte. Diese Autor-Monopole sind auf die Dauer tödlich für Serien (Stefan Wolf ausgenommen). Wenn mir der Schreibstil von Martin Hofstetter nunmal nicht gefällt, wie soll ich mich dann als TKKG-Fan durch seine 34 Folgen kämpfen ohne zu verzweifeln?)
Schluss mit Monopolen!!!
Was Hanni und Nanni angeht, hab' ich noch keinen wirklichen Stilbruch ab der 60 feststellen können

You are not allowed to view links. Register or Login
Das ist aber wahrscheinlich eher ein Thema für einen neuen Thread.  005.png
Der kommt noch, verlass dich drauf...  :] :grins:
*spam* 41x45.gif

Offline Männlich Das blaue Wunder

Antw:NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
« Antwort #13 am: 10.09.2020 13:10 »
Hanni und Nanni kenne ich nur flüchtig, bzw. nur zwei Folgen bisher (13 und 53), fand die beide grundsolide, aber nicht mehr. Vor allem besteht der Cast ja quasi nur aus Frauen, was das Stimmen auseinanderhalten nicht gerade leichter macht. Eigentlich sollte ich da nochmal ran, da kann Minninger ja seine Vorliebe für Judy Winter so richtig auskosten, mal sehen. Mit neuen Serien tue ich mich eh mittlerweile schwer. Die drei !!! haben’s allerdings geschafft, mein Interesse dauerhaft zu wecken. Aber damit hat Frau Körting auch nichts am Hut, genauso wenig Minninger - das sollte mal zu denken geben ;)
Ja, am Anfang war McClean gar nicht so schlecht. Sogar über die 100 hinaus, damals fielen die beiden Storys von Katja Brügger (101/103) sogar eher negativ auf (trotz einprägsamer Gegner in der 101), weil 98, 102, 104, 105 und 108 echt gut waren, erst so ab 111 ließ es merklich immer weiter nach und ab da kam irgendwie nur noch Fließbandware. Mittlerweile hat sie sich in ihrem langweiligen Schema verloren. Kirrins Bewohner sind komplett eindimensional und es gibt immer den oder die farblosen Täter, an die man sich einen Tag später schon gar nicht mehr erinnert. Bei Gabriele Hartmann war das einfach anders. Da hab ich viele Sätze von Gangstern noch gut im Ohr, weil viel mehr haften bleibt. Ob nun ein Logan in der schwarzen Festung oder Charlie aus der Spur der Entführer oder - ganz brillant - Grason aus der goldenen Schlange - die hab ich alle noch gut im Kopf. Bei McClean ist es einfach austauschbar und langweilig.
„Triceratops? Hmm, klingt wie ein leckeres Kaubonbon.“

- WIW (015) - Dinosaurier -

Offline Männlich die kühle Schnauze

Antw:NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
« Antwort #14 am: 10.09.2020 14:37 »
You are not allowed to view links. Register or Login
Eigentlich sollte ich da nochmal ran, da kann Minninger ja seine Vorliebe für Judy Winter so richtig auskosten, mal sehen. Mit neuen Serien tue ich mich eh mittlerweile schwer. Die drei !!! haben’s allerdings geschafft, mein Interesse dauerhaft zu wecken. Aber damit hat Frau Körting auch nichts am Hut, genauso wenig Minninger - das sollte mal zu denken geben ;)
In der 60 dreht Judy Winter komplett durch, wenn du mich fragst...  :D
Ich weiß nicht, aber an den Drei !!! hat mich einfach immer alles abgeschreckt, angefangen bei den Covern über die Themen bis hin zu 1-2-3 Power...
Ich weiß einfach nicht, wie ich da reinfinden soll, aber 'ne komplette Folge hab' ich mir bislang noch nicht angetan.
Ich würd' aber meinen Hörspiel-Horizont auch gern mal wieder erweitern...
*spam* 41x45.gif

Offline Männlich Das blaue Wunder

Antw:NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
« Antwort #15 am: 10.09.2020 15:35 »
Ich sag’s mal so, wenn man zumindest einigermaßen regelmäßig Fünf Freunde hört, dann sollten Die drei !!! gar kein Problem sein. Ja, die Titel haben mich auch abgeschreckt. Aber die sind auch oft so schlecht gewählt wie bei den drei ???, nur halt in eine andere Richtung. „Kuss-Alarm“ (11) beispielsweise zähle ich zu den stärksten Folgen der Reihe, da sagt der Titel gar nichts aus. Und ja, es gibt ein paar kindliche Stellen, wie eben den Powerspruch oder die ewige Lobeshymne am Schluss, aber da geht nicht viel Spielzeit verloren. Gerade zwischen Folge 10 und 40 gibt es enorm viele richtig gute Hörspiele. Die gehen auch oft über 70 Minuten, sind aber im Gegensatz zu den drei ??? selten bis nie langatmig. Was ich der Serie ebenfalls hoch anrechne, ist die vorhandene Kontinuität, die es bei den drei ??? ja nicht gibt (natürlich leben aber auch DDA in einer „Zeitblase“). Auch wenn es sich mal etwas stärker um Beziehungskisten dreht, hat mich das bisher nie wirklich genervt. Schade ist lediglich, dass die Mädels so jung sind (13 Jahre alt). Irgendwann wird man das mal anheben müssen. Das ist aber schon sehr OT :D Gibt für die Serie auch nen eigenen Thread hier, schau da einfach mal rein.
"Herr Beck, darf ich mal das Telefon benutzen? Ich will nur kurz die Polizei anrufen!"
"Also... Das ist ja... Das ist ja..."
"Ja, das ist gar nicht so schön für Sie!"

"...ich werde also zwei Millionen erhalten."
"Du Tim? Wieso das denn?"
"Ohh, ich doch nicht Klößchen, das schreibt Claudia!"

- TKKG (063) - Die Falle am Fuchsbach -

Offline Männlich Edmund Raismeyer ✝

Antw:NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
« Antwort #16 am: 11.09.2020 15:47 »
Die ganze Buch-Sache klingt für mich ziemlich nach einer Geschichte mit anderen Charakteren als Julian, Tante Fanny etc. (ähnlich: eine DiE DR3i Folge von Minninger die zu TKKG Folge 171 umgeschrieben wurde), die abgelehnt wurde, bis jemand die "geniale" Idee hatte, es für die Fünf Freunde umzuschreiben.

Für mich gibt es eigentlich nur Fünf Freunde 1-21 und die waren auch nicht unbedingt meine Lieblinge, aber trotzdem spannende Abenteuer. In die anderen Folgen höre ich höchstens aus Spaß mal rein.

Katzmeier: Die Frau ist mir schnuppe, mich interessiert nur das Geld!
Gerlach: Das kanntste doch nicht machen, Robert!
Fläming: Robert!
Zitat aus Folge 16 - X7 antwortet nicht

Selbig: Hat Dir jemand ins Gehirn gekackt?!
Tim: Moment nein, dagegen hätte ich was.
Selbig: Verpiss, dich, Mann!
Tim: Nein, nein diese Gossensprache...
Selbig: Willst du eins in die Zähne?!
Tim: Dann würde ihre im selben Moment im Arsch Klavier spielen, wenn ich ihre vulgäre Ausdrucksform benutzen darf.
Zitat aus Folge 99 - Hilflos in eisiger Nacht

Offline Männlich die kühle Schnauze

Antw:NEUES BUCH: Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
« Antwort #17 am: 13.09.2020 13:01 »
You are not allowed to view links. Register or Login
Das Kapitel des 1. Dezembers wirkt auf mich äußerst kurz.
Bei 200 Seiten dürfte jedes Kapitel etwa 8 Seiten lang sein.

You are not allowed to view links. Register or Login
Ich sag’s mal so, wenn man zumindest einigermaßen regelmäßig Fünf Freunde hört, dann sollten Die drei !!! gar kein Problem sein.
Ich hab' mich halt mittlerweile auch an Studio Körting-Produktionen gewöhnt inkl. der immergleichen Geräusche, serienübergreifender Musik und Sprecher und dem mittelmäßigen analogen Sound; da fällt es mir manchmal schwer, professionellere Serien zu mögen.
You are not allowed to view links. Register or Login
Das ist aber schon sehr OT :D
Seh ich genauso  :D
You are not allowed to view links. Register or Login
Da hab ich viele Sätze von Gangstern noch gut im Ohr, weil viel mehr haften bleibt. Ob nun ein Logan in der schwarzen Festung
Die schwarze Festung konnte ich als eine von ganz wenigen Hartmann-Folgen mal irgendwo für 2,99 kaufen und bin nach wie vor der Meinung, dass man sie sehr gut anhören kann.

You are not allowed to view links. Register or Login
Die ganze Buch-Sache klingt für mich ziemlich nach einer Geschichte mit anderen Charakteren als Julian, Tante Fanny etc. (ähnlich: eine DiE DR3i Folge von Minninger die zu TKKG Folge 171 umgeschrieben wurde), die abgelehnt wurde, bis jemand die "geniale" Idee hatte, es für die Fünf Freunde umzuschreiben.
Das klingt echt glaubwürdig  :)
Hab ja bereits geschrieben, dass laut der Leseprobe Tante Fanny doch keine Rolle spielt, sondern eine offenbar bislang unbekannte ältere Tante Alberta (Cousin Rupert wär mir lieber gewesen :D) Das hätte ja jede Serie sein können, so tauchen wahrscheinlich keine bekannten Figuren außer den Fünf Freunden selbst auf.
Erinnert mich ein bisschen an den 36. Hanni und Nanni-Band, als man plötzlich dachte, man müsste jetzt wieder mit den Büchern anfangen (erstmal alle Bücher neu designt und dann einen Band verfasst, der zumindest in den ersten Seiten komplett von Band 10 abgeschrieben wurde und dabei wie dieser damals schon Band 11 wiederspricht).
You are not allowed to view links. Register or Login
Für mich gibt es eigentlich nur Fünf Freunde 1-21 und die waren auch nicht unbedingt meine Lieblinge, aber trotzdem spannende Abenteuer. In die anderen Folgen höre ich höchstens aus Spaß mal rein.
Ich komm halt nicht damit klar, wenn Serien enden; allerdings auch nicht, wenn sie sich verändern... *b_i_17*
*spam* 41x45.gif