AutorThema: TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf  (Gelesen 2068 mal)

Description: Bewertungs- & Diskussionsthread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Männlich MarioBasa2002

TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf
« am: 08.10.2019 18:47 »
... ist am 6. Dezember 2019 erschienen!



Cover & Rückseite


Klappentext
Sommer, Sonne, Ferien! Tim, Karl, Gaby und Klößchen sind schon eine Woche mit dem Fahrrad unterwegs und nur noch eine Nacht von der Millionenstadt entfernt, als sie an einem kleinen See dem bewusstlos im Wasser treibenden Arne Aalreiter das Leben retten. Ein Badeunfall? TKKG hören sich im angrenzenden Dorf um und erfahren von unheimlichen Geschichten. Warum hört man um Mitternacht die Kirchtumglocke schlagen, wo die Dorfkirche doch schon vor vielen Jahren abgebrannt ist? Kommt das scharrende Geräusch im verlassenen Gutshof wirklich von des Teufels Pferdefüß? Wer steuert eigentlich diese Drohne, die ständig surrend über TKKG kreist? Und natürlich ... wer wollte Arne Aalreiter im See ertränken? Ein klarer Fall für: TKKG!
- DAS HÖRSPIEL ZUR LIVE-TOUR 2019 -

Trackpunkte
    Ertrinken
    Unheimliche Dinge in Hundsheim
    Unheil hängt über dem Dorf
    Arthur
    Der beste Detektiv der Welt
    So holt man sich eine Platzwunde!
    Satans Auge
    Die Botschaft am Zelt
    Geisterstunde
    Unsichtbare Pferde
    Millionengrab
    Rasiermesserscharf
    Das Beweisvideo

Sprecher
Erzähler:
    Wolfgang Kaven
Tim:
    Sascha Draeger
Karl:
    Tobias Diakow
Klößchen (Willi):
    Manou Lubowski
Gaby:
    Rhea Harder
Arne Aalreiter:
    Peter Kaempfe
Eduard Möllen:
    Michael Lott
Greta Wessel:
    Luise Lunow
Mert Schmitz:
    Jürgen Uter
Oskar:
    ein schwarz-weißer Cockerspaniel

Produktion
Buch: Martin Hofstetter nach Motiven von Stefan Wolf
Produktion und Regie: Heikedine Körting
Redaktion: Svenja Bartsch, Wanda Osten
Geräusche & Effekte: Wanda Osten, André Minninger
Coverillustration: Comicon S.L. nach Artworkvorlagen von R. Stolte
Rahmendesign: KB&B
Gestaltung: Atelier Schoedsack
„TKKG – Die Profis in spe“: Bonda / Büscher
Musik: Tonstudio EUROPA
© 2019 - Eine Produktion der Sony Music Entertainment Germany GmbH
TKKG® ist eine eingetragene Marke der Sony Music Entertainment Germany GmbH

Sonstiges
Hörprobe:
    You are not allowed to view links. <a href="http://www.tkkg-bande.de/forum/index.php?PHPSESSID=5b7l3v3dv3p1b75mbut2g36163&amp;action=register">Register</a>&nbsp;or&nbsp;<a href="http://www.tkkg-bande.de/forum/index.php?PHPSESSID=5b7l3v3dv3p1b75mbut2g36163&amp;action=login">Login</a>
Tonstudio: Studio Körting
Länge: ca. 1 Std. 16 Min.
Label: EUROPA
Medium: CD, MP3 & Streaming
Genre: Spannung, Detektiv, Freundschaft, Abenteuer
Kategorie: Hörspiel
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
EAN: 190759888421
Trivia:
    Obwohl es sich bei diesem Hörspiel um die Studio-Version zur 2019-er Live-Tour handelt, ist es trotzdem innerhalb der normalen Serie und nicht als Sonderfolge erschienen.
Weitere Infos: You are not allowed to view links. Register or Login

Quellen: You are not allowed to view links. Register or Login, You are not allowed to view links. Register or Login & You are not allowed to view links. Register or Login
„Guten Abend!“
„Was wollt ihr denn, ihr Penner?“
„Peter Carsten, hallo, ich bin Tourist. Und das hier muss wohl der örtliche Zoo sein - wahrscheinlich das Affengehege.“

• 175/Nachtwanderung mit Schrecken - TKKG

Offline Männlich Andromeda

Antw:TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf
« Antwort #1 am: 08.10.2019 20:33 »
Da habe mich meine Ohren doch nicht getäuscht, rein von der Handlung her erwarte ich von der Folge mehr als von Folge 212. Hoffentlich wird die Dorfatmosphäre entsprechend düster gestaltet. Da Luise Lunows Auftritt bei der TKKG-Live-Tour bestätigt ist, hoffe ich, dass sie auch in ein Gastspiel in der Hörspielvariante geben wird.
Skurriler, von mir leicht veränderter Dialogfetzen aus dem Drei-???-Universum:

,,Verschwinde! Hau ab!", schrie Peter ohrenbetäubend, während er voller Ekel, vor der abscheulichen Gestalt der Hexe, seinen Blick zu Boden sinken ließ.
,,Dein Wunsch ist mir Befehl! Ich habe schon einen teuflischen Appetit. Um Mitternacht kehre ich zurück, und dann werde ich dich fressen!", drohte die Hexe, während sie in dem Bruchteil einer Sekunde in schallendes Gelächter ausbrach.
Ein Gelächter, wie es nur aus der Kehle einer teuflischen Gestalt kommen konnte, voller Angst wandte Peter seinen Blick wieder ab. Als er sogleich seinen Kopf wieder hob, war die Hexe spurlos verschwunden.

Offline Männlich jankru

Antw:TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf
« Antwort #2 am: 09.10.2019 18:33 »
Find ich ja toll, dass die eine Folge über Jamel machen.  :D
~S0077~  Userwahl 2015

jankru wurde mit folgendem Preis ausgezeichnet:

*b_i_07* Bester Chatter

Offline Männlich Bert Hansen

Antw:TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf
« Antwort #3 am: 10.10.2019 17:02 »
Klingt auch gut... ich freu mich auf die Folge und die nächsten Fights/Wettbewerbe.
Ich finde da sind echt ein paar tolle Folgen dazugekommen.
Wenn das Leben uns in die Knie zwingt, tanzen wir Limbo!

Offline Männlich das debile Kaninchen mit der kühlen Schnauze

Antw:TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf
« Antwort #4 am: 21.10.2019 14:33 »
Mir gefallen Tim & Karl auf dem Cover nich. Und die andern sind auch zu blass. Außerdem frage ich mich, ob es sinnvoll ist die Folge in der Serie zu veröffentlichen...
41x45.gif

Offline Männlich Bert Hansen

Antw:TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf
« Antwort #5 am: 18.11.2019 22:27 »
Es war super. Hannover gab stehende Ovationen.
Das schöne... von jung bis alt war alles vertreten.

Ingeborg Plüs (mein Freund) und ich hatten unseren Spaß und können es Jedem nur empfehlen.
Wer noch keine Karten hat - GoGoGo!
Wenn das Leben uns in die Knie zwingt, tanzen wir Limbo!

Offline Männlich Klößchen-Fan

Antw:TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf
« Antwort #6 am: 19.11.2019 21:05 »
Ich muss leider sagen, das ist so ziemlich das hässligste Cover was TKKG je hatte. Geht es nur mir und dem Kaninchen so?

LG
Ein Fast Perfektes Weihnachtsmenü./Weinachtsspezial 2018
-Klößchen: Hundert Punkte für den jungen mit der Nerd-Brille
-Karl:*lacht*

Das LG ist Markenzeichen!

Offline Männlich Heiko Gluschel

Antw:TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf
« Antwort #7 am: 20.11.2019 07:19 »
Also das Cover ist ja echt komplett verschissen. Also wenn ich das nicht besser könnte, dann zumindest so gut wie alle aus meiner Klasse (Gestaltungstechnische Ausbildung)
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Offline Männlich Andromeda

Antw:TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf
« Antwort #8 am: 22.11.2019 12:52 »
Falls sich die Hörbeispiele auf das Gesamtprodukt übertragen lassen, kann das nur eine gute Folge werden. Sprecher, dessen Stimmen ich vernehmen konnte, waren Michael Lott, Luise Lunow und Jürgen Uter. Die ersten Beiden sind bekanntlich auch bei der Live-Tour mit an Bord.
Skurriler, von mir leicht veränderter Dialogfetzen aus dem Drei-???-Universum:

,,Verschwinde! Hau ab!", schrie Peter ohrenbetäubend, während er voller Ekel, vor der abscheulichen Gestalt der Hexe, seinen Blick zu Boden sinken ließ.
,,Dein Wunsch ist mir Befehl! Ich habe schon einen teuflischen Appetit. Um Mitternacht kehre ich zurück, und dann werde ich dich fressen!", drohte die Hexe, während sie in dem Bruchteil einer Sekunde in schallendes Gelächter ausbrach.
Ein Gelächter, wie es nur aus der Kehle einer teuflischen Gestalt kommen konnte, voller Angst wandte Peter seinen Blick wieder ab. Als er sogleich seinen Kopf wieder hob, war die Hexe spurlos verschwunden.

Offline Männlich MarioBasa2002

Antw:TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf
« Antwort #9 am: 07.12.2019 20:35 »
Wow! Man merkt bei dieser Folge wirklich, dass sich Autor Martin Hofstetter bei dieser Folge besonders viel Mühe gegeben. Wohl auch deswegen, weil es sich hier ja um die Geschichte handelt, die beim Live-Hörspiel aufgeführt wird.
Das Hörspiel bleibt auf jeden Fall relativ lange spannend, da eigentlich alle, nunja, allesamt etwas merkwürdig anmutenden Dorfbewohner Motiv und Gelegenheit hatten, Aalreiter zu schaden, und zu Beginn sieht das alles sowieso eher nach einem Unfall aus. Nur das Ende wirkt dann doch ein bisschen in die Länge gezogen, was IMHO jetzt aber auch nicht ganz sooo schlimm ist.

(click to show/hide)

Die Sprecherleistungen sind allesamt solide, es sticht aber keiner besonders positiv oder negativ heraus, zumal auch relativ wenige Charaktere im Hörspiel vorkommen und die Sprecherliste dadurch eher klein ausfällt. By the way: weiß eigentlich einer von euch, wer das „Outro“ bei den MP3- & Streaming-Versionen der Folgen (glaube ab der 210) spricht?
Auch die Zwischenmusiken und Geräusche sind m. M. n. gut gewählt und bringen die Atmosphäre gut rüber.

Insgesamt habe ich mich so gut unterhalten gefühlt wie bei TKKG schon lang nicht mehr und vergebe deshalb die Note 2+.
„Guten Abend!“
„Was wollt ihr denn, ihr Penner?“
„Peter Carsten, hallo, ich bin Tourist. Und das hier muss wohl der örtliche Zoo sein - wahrscheinlich das Affengehege.“

• 175/Nachtwanderung mit Schrecken - TKKG

Offline Männlich Andromeda

Antw:TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf
« Antwort #10 am: 08.12.2019 12:37 »
You are not allowed to view links. Register or Login

Die Sprecherleistungen sind allesamt solide, es sticht aber keiner besonders positiv oder negativ heraus, zumal auch relativ wenige Charaktere im Hörspiel vorkommen und die Sprecherliste dadurch eher klein ausfällt. By the way: weiß eigentlich einer von euch, wer das „Outro“ bei den MP3- & Streaming-Versionen der Folgen (glaube ab der 210) spricht?
 

Der Outro-Sprecher müsste Holger Wemhoff sein.
Skurriler, von mir leicht veränderter Dialogfetzen aus dem Drei-???-Universum:

,,Verschwinde! Hau ab!", schrie Peter ohrenbetäubend, während er voller Ekel, vor der abscheulichen Gestalt der Hexe, seinen Blick zu Boden sinken ließ.
,,Dein Wunsch ist mir Befehl! Ich habe schon einen teuflischen Appetit. Um Mitternacht kehre ich zurück, und dann werde ich dich fressen!", drohte die Hexe, während sie in dem Bruchteil einer Sekunde in schallendes Gelächter ausbrach.
Ein Gelächter, wie es nur aus der Kehle einer teuflischen Gestalt kommen konnte, voller Angst wandte Peter seinen Blick wieder ab. Als er sogleich seinen Kopf wieder hob, war die Hexe spurlos verschwunden.

Offline Männlich Das blaue Wunder

Antw:TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf
« Antwort #11 am: 08.12.2019 13:03 »
Also bei Buchwurm kommt sie echt schlecht weg. Der Autor hat aber ein generelles Problem mit der neuen Ausrichtung ab 208. Musste mich gestern Nacht entscheiden und habe die 64. !!!-Folge vorgezogen (hat sich gelohnt, btw). Heute kommt dann dat unheimliche Dorf dran.
"Herr Beck, darf ich mal das Telefon benutzen? Ich will nur kurz die Polizei anrufen!"
"Also... Das ist ja... Das ist ja..."
"Ja, das ist gar nicht so schön für Sie!"

"...ich werde also zwei Millionen erhalten."
"Du Tim? Wieso das denn?"
"Ohh, ich doch nicht Klößchen, das schreibt Claudia!"

- TKKG (063) - Die Falle am Fuchsbach -

Offline Männlich Andromeda

Antw:TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf
« Antwort #12 am: 08.12.2019 18:53 »
Ich bin bei dieser Folge etwas zwiegespalten. Sicherlich bekam ich glücklicherweise nicht einen derartigen Abklatsch wie in der letzten Folge serviert, dennoch störte mich vor allem die lange Laufzeit und der Umstand, dass die unheimlichen Geschehnisse um das Dorf lediglich angerissen wurden. Ich hätte mir eine bedeutend düstere Atmosphäre gewünscht.
Diese beiden Komponenten sorgen leider dafür, dass die Geschichte einerseits in die Länge gezogen erscheint und andererseits insgesamt keine authentisch bedrückende und gruselige Atmosphäre erzeugt wird.
Zwar ist der Soundtrack insgesamt recht gut, aber offenbar konnten sich die Macher allzu häufig nicht entscheiden, ob sie in den Szenen eher ein düsteres oder fröhliches musikalisches Motiv einsetzen. Der Einsatz einiger älterer Musikstücke hat mich hingegen positiv überrascht.
Die natürliche Kulisse wird soundtechnisch gut untermalt, dennoch hätte der Geräuschkulisse manchmal ein wenig Feinarbeit gut getan.
Wirklich brisante Momente abseits des Finales und des Badeunfalls von Arne Aalreiter gibt es kaum. Stattdessen finden sich in Folge 213 einige Szenen, die effekthascherisch wirken und im Gegenzug wenig Substanzielles zum Fortgang der Handlung beitragen (z.B. das Enthüllen der Augenklappe), dort erkennt man klar, dass dieses Hörspiel eindeutig eine Adaption der Live-Tournee ist.
Die Sprecherliste ist ungewöhnlich kurz, aber gut besetzt, Michael Lott und Luise Lunow haben mir schauspielerisch am Besten gefallen. Was mir zuletzt weniger positiv auffällt, ist die schauspielerische Darbietung von Rhea Harder. Hölzern, künstlich und dementsprechend unauthentisch, bedauerlicherweise lässt sich ihre Leistung nur dermaßen beschreiben.

Das hört sich jetzt alles negativer an, als es eigentlich ist, Folge 213 besitzt einen ordentlichen Unterhaltungswert und das zumeist trotz fehlender bizarrer und düsterer Szenen. Das die Haupthandlung nicht wie gewohnt in der lärmenden Großstadt spielt, hat mir wirklich gefallen, nichts desto trotz hätte ich mir insgesamt eine packendere Atmosphäre gewünscht. Ein einsames Dorf als Aufhänger hätte weitaus mehr Potenzial gehabt als mysteriöse Ereignisse lediglich kurz anzudeuten.
Ich vergebe insgesamt eine 2-.
Skurriler, von mir leicht veränderter Dialogfetzen aus dem Drei-???-Universum:

,,Verschwinde! Hau ab!", schrie Peter ohrenbetäubend, während er voller Ekel, vor der abscheulichen Gestalt der Hexe, seinen Blick zu Boden sinken ließ.
,,Dein Wunsch ist mir Befehl! Ich habe schon einen teuflischen Appetit. Um Mitternacht kehre ich zurück, und dann werde ich dich fressen!", drohte die Hexe, während sie in dem Bruchteil einer Sekunde in schallendes Gelächter ausbrach.
Ein Gelächter, wie es nur aus der Kehle einer teuflischen Gestalt kommen konnte, voller Angst wandte Peter seinen Blick wieder ab. Als er sogleich seinen Kopf wieder hob, war die Hexe spurlos verschwunden.

Offline Männlich Argroup und Grombaldi

Antw:TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf
« Antwort #13 am: 13.12.2019 17:22 »
Eine deutliche Steigerung ggü den vorhergehenden Folgen. Aber wirklich Spannung kam bei mir nicht auf. Ich bin nur froh, dass es nicht wieder ein alberner ???-Kids Fall ist. Die Art und Weise wie Klößchen neuerdings spricht gefällt mir nicht, etwas schrill
Trotzdem wird es als Fall nicht groß im Gedächtnis bleiben, könnt mich morgen schon nicht mehr fragen worum es außer Falschgeld eigentlich so ging.

Solide 3-

Offline Männlich Das blaue Wunder

Antw:TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf
« Antwort #14 am: 16.12.2019 09:53 »
Ich komm einfach nicht durch. Die Atmosphäre ist leider nicht konsequent düster, man beschränkt sich auf einzelne Schockmomente. Es dauert schon eine Ewigkeit, bis TKKG vom See wegkommen. Dadurch, dass es nur vier Gastsprecher gibt, die Folge aber 74 Minuten geht, fehlt mir auch die Abwechslung, auch wenn alles sehr undurchsichtig gestaltet wurde. Man spart Sprecher, wo man kann. Klößchen ermittelt in der Tankstelle wäre doch zB mal interessant gewesen. Sehr gut finde ich die Erzählung an sich, sehr reif und deutlich erwachsener als zuletzt. Allerdings merkt man an den Dialogen nicht, dass es sich hier ursprünglich um die Live-Folge gehandelt hat, entweder hat man die Humoreinlagen (so was hätte ich zumindest live erwartet) einfach entfernt oder die Show wurde nicht sehr ansprechend gestaltet.
Jedenfalls bin ich jetzt schon zwei Mal eingeschlafen (DDF 202 lässt grüßen), das ist mir bei der neuen DDA-Folge nicht passiert. Bin trotzdem gespannt, im Vergleich zum weißen Grab, von dem ich die letzte halbe Stunde noch immer nicht geschafft habe, ist die Umsetzung insgesamt bisher deutlich ansprechender. Vielleicht hat Martin Hofstetter sich mal ein paar Kritiken zu den Folgen 210-212 zu Herzen genommen und lernt daraus ;)
„Hände hoch und keine Bewegung!“
„So allmählich wird dieser Spruch ein bisschen langweilig!“
„Ja, kann nicht jemand mal was Anderes sagen?“

- FF (049) - Die Frau ohne Gedächtnis -

Offline Männlich Das blaue Wunder

Antw:TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf
« Antwort #15 am: 22.12.2019 20:04 »
Ich habe die Folge gestern im vierten Anlauf fertig gehört, was vielleicht im ersten Moment nicht unbedingt für sie spricht. Andererseits hole ich in meinen freien Tagen so viel Schlaf nach wie möglich und das schon mal vorweg, die Folge ist für mich weit davon entfernt, eine Totalkatastrophe zu sein.

Erst mal, die Story an sich wird sehr reif und relativ erwachsen erzählt, jedenfalls im direkten Vergleich zu den beiden Vorgängern. Natürlich kann ich schwer einschätzen, zwischen welchen beiden Folgen das Hörspiel eigentlich einzuordnen wäre, da es ja die Geschichte zur Livetour ist und sie damit wohl schon seit einiger Zeit feststand, also nicht den aktuellsten Qualitätsstand repräsentiert, denn bei den Folgen 208-210 (letztere aber bereits mit Abstrichen) konnte ich das neue „erwachsenere“ Konzept, welches man aktuell bei TKKG fährt, wie bei Nummer 213 noch einigermaßen ernst nehmen. Da es nur vier Gastsprecher gibt, erhalten diese auch eine ansprechende Tiefe und man rätselt wirklich mit, wer inwiefern schuldig ist. Etwas, was es bei TKKG sehr selten gibt, weil das Whodunit-Prinzip schon seit Serienbeginn anders als bei den drei ??? nur sehr sporadisch angewandt wird. Genau dieses Miträtseln-Konzept hält den Hörer über die komplette Laufzeit bei der Stange.
Leider ist das unheimliche Dorf gar nicht so unheimlich für den Hörer. Man beschränkt sich hier hauptsächlich auf einzelne, sporadisch eingestreute Schockmomente. Dabei wirkt beispielsweise die Sache mit der Augenklappe sehr effekthascherisch und überflüssig. Eine düstere Grundstimmung wäre vielleicht besser gewesen.
Darüber hinaus lässt Autor Hofstetter sich im Mittelteil zu viel Zeit und es gelingt nicht, eine gute Überleitung zum Finale aufzubauen, welches dann relativ plötzlich eingeschoben wird. Das Finale an sich ist überdies auch unnötig künstlich überdramatisiert mit makabrem Mordversuch und Knalleffekt am Ende, da gingen ein bisschen die Pferde mit Martin Hofstetter durch, das hätte die Geschichte wirklich nicht gebraucht. Als Kontrast dazu bricht ein Gegner wieder mal in Tränen aus, das ist einfach nur lächerlich und somit sackt die Folge in der Gesamtwertung dann auch nochmal etwas ab.
Der Rest ist deutlich ruhiger, aber nie zu ruhig erzählt, man hat nicht das Gefühl, dass die Dialoge künstlich in die Länge gezogen werden und hört auch aufgrund der gut gewählten Sprecher sehr gerne zu. Es gibt ausreichend Szenenwechsel und es wird schön ermittelt. Allerdings hätte man das gerne ein wenig ausweiten können (zB Klößchen ermittelt in der Tankstelle, wäre doch mal interessant geworden).

Luise Lunow spielt ihre Rolle wirklich sehr gut als Unheilsbeschwörerin, Peter Kaempfe als von allen anderen verhasstes Opfer hat von den Gästen die kleinste Rolle und fällt somit am wenigsten auf, die überwiegend stark agierenden Jürgen Uter und Michael Lott komplettieren die Gastsprecherliste bereits. Dadurch sind TKKG sehr gefordert und spielen sich die Bälle auch gut zu, wobei Tobias Diakow schon seit einiger Zeit meistens sehr zurückhaltend agiert. Sogar der von mir in letzter Zeit häufiger kritisierte Erzähler Wolfgang Kaven fügt sich gelungen in die Geschichte ein.

Atmosphärisch kann Das unheimliche Dorf nicht so punkten, wie man es bei diesem Titel erwarten würde, aber zumindest wirkt keine Szene steril/leer, was bei TKKG immer mal wieder ein Problem ist. Die Musikuntermalung passt sich der Atmosphäre gut an, sie könnte düsterer sein, ist aber nicht deplatziert gewählt.

Ich war nicht bei der Liveshow und ich finde auch, dass man dem Hörspiel nicht wirklich anmerkt, dass es auf einer Livetournee basiert, auch ist dafür die Anzahl an Gags viel geringer, als ich es live erwarten würde. Ich hoffe einfach mal für die Besucher der Show, dass man das Skript doch einigermaßen umgeschrieben hat.

Fazit: Ein Schritt zurück in die richtige Richtung, wenn auch mit leicht verkorkstem Finale. Hoffentlich kann Folge 214 „Diamantenrausch auf der A9“ qualitätsmäßig hier anknüpfen und orientiert sich weniger an Patzern wie „Geiselnahme im Villenviertel“ (211).

Note: 2- (10 Notenpunkte).
"Herr Beck, darf ich mal das Telefon benutzen? Ich will nur kurz die Polizei anrufen!"
"Also... Das ist ja... Das ist ja..."
"Ja, das ist gar nicht so schön für Sie!"

"...ich werde also zwei Millionen erhalten."
"Du Tim? Wieso das denn?"
"Ohh, ich doch nicht Klößchen, das schreibt Claudia!"

- TKKG (063) - Die Falle am Fuchsbach -

Offline Männlich Mr. Murphy

  • Mr. Murphy ist Mitglied im offiziellen Support-Team von TKKG-Bande.de
  • exzessive/r Poster/in
  • Beiträge: 4024
  • *
  • - Erhaltener Dank: 591
  • - Virtuelle TKKG-Sammlung
  • Member der ersten Stunde - Diese Medaille wurde ausschließlich an Mitglieder/innen verliehen, die bereits in der Anfangszeit des Forums TKKG-Bande.de sehr aktiv waren.1. Platz und damit Gewinner der März-Teamwahl 20141. Platz und damit Gewinner der Oktober-Teamwahl 2015
Antw:TKKG-Folge 213: Das unheimliche Dorf
« Antwort #16 am: 29.12.2019 12:02 »
In den letzten Tagen habe ich dieses Hörspiel zweimal angehört. Da ich TKKG nicht live gesehen habe, kann ich nichts zu den Unterschieden dieser Studio-Version gegenüber der Live-Version sagen. Das gehörte hat mir gut gefallen. Negativ fand ich, dass das Hörspiel (74 Minuten) Längen hat. Man hätte hier locker 15 Minuten kürzen können. Mit Michael Lott und Luise Lunow sind zwei sehr gute Gastsprecher dabei.
~S0077~  Userwahl 2015

Mr. Murphy wurde mit folgendem Preis ausgezeichnet:

*b_i_07* Bester Beitrag-Schreiber


_____________________________________


Ist kegeln mit Thomas Anders als mit Dieter Bowlen?

Wenn einem die dritten Zähne in die Nudeln fallen, hat man dann Zahnpasta?

Liebe ist, wenn beide vom Waldspaziergang zurück kommen.