AutorThema: Die drei ??? Folgenblock 200-209  (Gelesen 4194 mal)

Description:

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Männlich Bert Hansen

Antw:Die drei ??? Folgenblock 200-209
« Antwort #25 am: 29.09.2019 11:32 »
Ich bin gespannt, da hören wir doch heute Abend mal rein...
Wenn das Leben uns in die Knie zwingt, tanzen wir Limbo!

Offline Männlich Mr. Murphy

  • Mr. Murphy ist Mitglied im offiziellen Support-Team von TKKG-Bande.de
  • exzessive/r Poster/in
  • Beiträge: 4024
  • *
  • - Erhaltener Dank: 591
  • - Virtuelle TKKG-Sammlung
  • Member der ersten Stunde - Diese Medaille wurde ausschließlich an Mitglieder/innen verliehen, die bereits in der Anfangszeit des Forums TKKG-Bande.de sehr aktiv waren.1. Platz und damit Gewinner der März-Teamwahl 20141. Platz und damit Gewinner der Oktober-Teamwahl 2015
Antw:Die drei ??? Folgenblock 200-209
« Antwort #26 am: 29.09.2019 11:42 »
Kurzer Kommentar zu "Die drei ??? - Höhenangst" (201) - Die neueste Folge der drei ??? hab ich mir gestern auf spotify angehört. Die Buchvorlage, die André Minninger geschrieben hat, fand ich sehr gut. Die Hörspielversion ist fast genauso gut geworden. Das Gastsprecher sind super.
~S0077~  Userwahl 2015

Mr. Murphy wurde mit folgendem Preis ausgezeichnet:

*b_i_07* Bester Beitrag-Schreiber


_____________________________________


Ist kegeln mit Thomas Anders als mit Dieter Bowlen?

Wenn einem die dritten Zähne in die Nudeln fallen, hat man dann Zahnpasta?

Liebe ist, wenn beide vom Waldspaziergang zurück kommen.

Offline Männlich Das blaue Wunder

Antw:Die drei ??? Folgenblock 200-209
« Antwort #27 am: 18.10.2019 18:28 »
208-210 hinzugefügt. Nicht wundern, ich sehe aktuell noch gar keinen Sinn für einen Thread bis 219.
"Also... Peter! Ich geb hier jetzt auf jeden Fall mal irgendwas ein. Geschlecht... Hm, ja... Männlich! Und das Alter, ja. Moment mal, das hat mich eigentlich immer schon mal interessiert, wie alt bist du eigentlich?"

- DDF (000) - im Kosmos -

Offline Männlich Andromeda

Antw:Die drei ??? Folgenblock 200-209
« Antwort #28 am: 22.10.2019 20:01 »
Vor wenigen Tagen wurden Hörbeispiele zur neuen Folgen 202 veröffentlicht, die wie so häufig unaussagekräftig sind. Trotzdem erwartet uns mit Folge 202 kein derart atmosphärisch dichtes Hörspiel wie Folge 201, so zumindest mein erster flüchtiger Eindruck. Wenigstens konnte ich einige bekannte Stimmen vernehmen und ihren jeweiligen Rollen zuordnen.

Laurenne wird von Heidi Schaffrath gesprochen, ihr Bruder Walt Duffy wird währenddessen entweder von Stephan Benson oder Tim Grobe gesprochen, so genau konnte ich das nicht aus den Hörbeispielen heraushören. Der Hotelbesitzer Joe Patwin wird derweil von Jürgen Uter vertont. Weitere Sprecher, deren Stimmen ich vernehmen konnte, waren Marek Erhardt und Martin Paas.
Skurriler, von mir leicht veränderter Dialogfetzen aus dem Drei-???-Universum:

,,Verschwinde! Hau ab!", schrie Peter ohrenbetäubend, während er voller Ekel, vor der abscheulichen Gestalt der Hexe, seinen Blick zu Boden sinken ließ.
,,Dein Wunsch ist mir Befehl! Ich habe schon einen teuflischen Appetit. Um Mitternacht kehre ich zurück, und dann werde ich dich fressen!", drohte die Hexe, während sie in dem Bruchteil einer Sekunde in schallendes Gelächter ausbrach.
Ein Gelächter, wie es nur aus der Kehle einer teuflischen Gestalt kommen konnte, voller Angst wandte Peter seinen Blick wieder ab. Als er sogleich seinen Kopf wieder hob, war die Hexe spurlos verschwunden.

Offline Männlich Das blaue Wunder

Antw:Die drei ??? Folgenblock 200-209
« Antwort #29 am: 01.12.2019 12:43 »
Zur 202: Tja, zwei Mal zum Einschlafen gehört, zwei Mal eingeschlafen. Was soll ich da noch groß hinzufügen... Mal schauen, ob ich sie heute fertig bekomme. Wann geht Minninger endlich?
"Also... Peter! Ich geb hier jetzt auf jeden Fall mal irgendwas ein. Geschlecht... Hm, ja... Männlich! Und das Alter, ja. Moment mal, das hat mich eigentlich immer schon mal interessiert, wie alt bist du eigentlich?"

- DDF (000) - im Kosmos -

Offline Männlich Andromeda

Antw:Die drei ??? Folgenblock 200-209
« Antwort #30 am: 01.12.2019 13:06 »
Also ich finde die Folge recht gut, das Minninger sich mit Kürzungen mehr als schwer tut, ist seit mehr als zwanzig Jahren offensichtlich. Er wird uns sicherlich noch einige Jahre begleiten und zuletzt habe ich mich ein wenig damit abgefunden, weil seit Folge 200 die restlichen Rahmenbedingungen stimmiger geworden sind, vor allem im Kontrast zu Folge 199.
Abseits so mancher handlungsbedingter Längen, wurde ich gut unterhalten, was wohl an dem guten Zusammenspiel der Sprecher und des Soundtracks liegen dürfte.
Was bleibt ist trotzdem, dass das schwerwiegendste Problem dieses Hörspiels die Laufzeit ist, die in der Einsamkeit der Rocky Mountains verortete Kriminalgeschichte bietet leider nicht genügend actionreiche Sequenzen, um 76 Minuten Laufzeit zu rechtfertigen. Die Haupt- und Gastsprecher, die zum Teil instrumental angehauchte Musikuntermalung und selbst die Atmosphäre gestaltet sich trotz einer minimalistischen Geräuschkulisse demgegenüber soweit mehr als ordentlich.
Ich vergebe insgesamt eine 2-. Ich habe die Folge bereits einige Male gehört und langweilig wurde es mir trotz offensichtlicher Längen interessanterweise nicht. Eine Laufzeit von 60 Minuten wäre sicherlich optimaler, aber diesen Luxus billigt uns Minninger ausschließlich bei der Gruselserie und Hanni und Nanni zu.
Skurriler, von mir leicht veränderter Dialogfetzen aus dem Drei-???-Universum:

,,Verschwinde! Hau ab!", schrie Peter ohrenbetäubend, während er voller Ekel, vor der abscheulichen Gestalt der Hexe, seinen Blick zu Boden sinken ließ.
,,Dein Wunsch ist mir Befehl! Ich habe schon einen teuflischen Appetit. Um Mitternacht kehre ich zurück, und dann werde ich dich fressen!", drohte die Hexe, während sie in dem Bruchteil einer Sekunde in schallendes Gelächter ausbrach.
Ein Gelächter, wie es nur aus der Kehle einer teuflischen Gestalt kommen konnte, voller Angst wandte Peter seinen Blick wieder ab. Als er sogleich seinen Kopf wieder hob, war die Hexe spurlos verschwunden.

Offline Männlich Das blaue Wunder

Antw:Die drei ??? Folgenblock 200-209
« Antwort #31 am: 03.01.2020 15:00 »
Vorwort: Es gab mal eine Zeit, da wurden die Bücher, die ja meistens in Dreierblöcken jeweils im Frühjahr und Herbst erscheinen, strikt in einer vorgegebenen Reihenfolge vertont - der Autor, dessen letztes Buch am längsten zurücklag, wurde zuerst berücksichtigt. Es kommt nicht von ungefähr, dass deshalb eine Zeit lang (zwischen Folge 168 und Folge 182, wobei in diese Zeit auch „Sinfonie der Angst“, das Buch zur damaligen Livetour gefallen wäre, welches aus der Zählung rausfällt) jede dritte Folge der Feder von Marco Sonnleitner entstammt. Eigentlich hätten wir demnach zum Jahresabschluss „Höhenangst“ von André Minninger zu hören bekommen, der jedoch seine eigenen Werke im jeweiligen Dreierblock gerne vorzieht und lediglich aufgrund der extralangen Jubiläumsfolge 200 ging dies diesmal nur um eine Position nach vorne. Der Zufall will es aber, dass der Tausch der Folgen 201 und 202 in der Hörspielnummerierung hervorragend zu den Jahreszeiten passt, in denen die beiden Folgen spielen, sodass man eigentlich nicht meckern könnte. Dennoch - ich hätte nie gedacht, das mal zu sagen - hätte ich deutlich lieber Minningers Werk als Jahresabschluss gehört...

Handlung: Justus, Peter und Bob haben auch dieses Mal im Urlaub nicht ihre Ruhe. Auch in einer so einsamen Gegend wie Clearwater Springs gibt es ein Geheimnis zu lösen - um ein rätselhaftes Lawinenunglück. Als die drei ??? mit drei weiteren Personen in einer Hütte verschüttet werden, kommen sie der Wahrheit auf die Spur.

Meinung: Die drei ??? sind ja nach wie vor die erfolgreichste Hörspielserie der Welt. Die Qualität der Produktion ist aber immer häufiger bei dem vor einigen Jahren ins Leben gerufene Mädchen-Pendant „Die drei !!!“ höher. Während ich die neueste Produktion dieser Reihe (Folge 64) in einem Rutsch flüssig durchhören konnte, hat es hier erst im dritten Anlauf bis zum Schluss geklappt. Und anders als bei der neuen TKKG-Folge „Das unheimliche Dorf“ (213), bei der ich ebenfalls etwas länger gebraucht habe, hält sich meine Begeisterung hier insbesondere da ich das dazugehörige Buch von Ben Nevis kenne und sehr zügig durchgelesen habe, auf einem sehr überschaubaren Level.

Natürlich bietet so eine einsame, karge Kulisse wie die unter Schnee begrabene Hütte die ideale Gelegenheit dazu, die Sprecher mal machen zu lassen und sich mit Atmosphäre, Geräuschen und Spannungsmomenten dezent im Hintergrund zu halten. Traurig ist nur, dass das voll ausgenutzt wird, es fehlt nämlich ungefähr ALLES aus der Buchvorlage, was auch nur ein bisschen Abwechslung oder gar Spannung in die Sache gebracht hätte. Es gibt auch zu keinem Zeitpunkt die Chance, etwas kammerspielartige Stimmung genießen zu können. Ja, fast könnte man meinen, Ben Nevis hätte es sich in letzter Zeit mit Heikedine Körting und André Minninger verscherzt, denn auch seine letzten beiden Werke „Der letzte Song“ (183) und „Die Kammer der Rätsel“ (190) blieben in der Hörspielfassung weit unter ihren Möglichkeiten.
Das Schlimmste ist aber die Struktur des Falles. In den ersten 60 Minuten gibt es genau genommen noch überhaupt keinen Fall (siehe hierzu auch, dass man das Vorlesen der Visitenkarte noch schnell am Ende reinpresst). Die drei ??? beobachten nur ein paar merkwürdige Dinge und werden mit drei Leuten, die ihnen nicht ganz geheuer sind, in einer Hütte eingeschlossen. Sonst ist da gar nichts. Somit wurde wirklich nur das Grundgerüst der Story aus dem Buch übernommen, viele Details und Szenen sind kompromisslos unter den Tisch gefallen, stattdessen wird geschwafelt, geschwafelt und geschwafelt, bis man dann irgendwann bemerkt, dass eine Schlusspointe, um dem Ganzen noch irgendwie einen Sinn zu geben, doch nicht das Verkehrteste wäre. Auch hier macht man es sich wieder so einfach wie möglich und gibt dem Hörer natürlich keine Gelegenheit, irgendwas selbst rausfinden zu können - wie auch, bei einer kompletten Stunde Vorspiel. Von der ersten Hälfte des Buches bis zur Skitour fehlen gefühlt nur die interessanten Momente, von der zweiten Hälfte in der Hütte nahezu alles, da wird das Ankommen in der Hütte so breit gezogen wie möglich, um im Anschluss gleich das völlig verharmloste Finale einzuläuten. Ich lese die Bücher ja noch nicht so lange (so ~25 Bücher bereits gelesen), aber bisher ist „Das weiße Grab“ für mein Dafürhalten wirklich die mit Abstand ungerechteste Hörspiel-Umsetzung einer ???-Buchvorlage. Man hat sich nicht mal bemüht, einzelne Aspekte der Handlung etwas logischer zu gestalten und kleinere Fehler des Buches auszubügeln, im Gegenteil, gerade in puncto Geisterbeschwörung schlägt man sogar mehrmals - gefühlt irgendwann fast schon mit Absicht - in eine unnötige Kerbe. Ein Fremdschäm-Moment, wie in der 201 mit Lesley, darf leider auch wieder nicht fehlen, zum Glück fällt dieser hier deutlich kleiner aus (Die ??? treffen Kelly zum ersten Mal und kriegen sich bei ihrem Namen nicht mehr ein, eigentlich verwunderlich, dass das drin geblieben ist, Kelly wird schon lange nicht mehr in den Hörspielen erwähnt, geschweige denn als auftretende Figur verwendet).

Mit Henrike Fehrs, Heidi Schaffrath, Marek Erhardt, Jürgen Uter und Stephan Benson hat man immerhin einige namhafte Sprecher ins Boot geholt, die sich wenigstens merklich bemühen, das maue Skript so lebendig wie möglich zu gestalten. Auch wenn ich Henrike Fehrs immer gerne höre, ist es schon etwas schade, dass man hier nicht mehr Kreativität beweist, war sie doch kurz zuvor schon in einer sehr ähnlichen Rolle bereits in Folge 199 zu hören. Martin Paas und Marek Erhardt als unfreiwillige Gäste neben den drei ??? in der Skihütte lassen sich zwar stimmlich gut unterscheiden, ihre Rollen an sich werden aber schwach beleuchtet und so wird der Hörer auch kaum animiert, mitzuraten, wer ein falsches Spiel spielen könnte. Jürgen Uter ist als freundlicher, aber auch leicht rauer Hotelbesitzer eine exzellente Wahl. Negativ fällt niemand auf, was bei einer auf so wenige Personen zugeschnittenen Sprecherliste umso positiver ist. Erzähler Axel Milberg hält sich sehr dezent im Hintergrund, die drei Hauptsprecher haben hörbar Mühe, mit den guten Gastsprechern leistungstechnisch ständig mitzuhalten.

Zur Atmosphäre - es gibt im Hörspiel 2-3 ganz gut unterlegte Momente, die Lawine beispielsweise ist - das muss man Herrn Minninger fairerweise zugestehen - sehr ordentlich umgesetzt worden, aber der größte Teil ist einfach nur vollgestopft mit Mono- und Dialogen. Auch die könnte man natürlich ein wenig akustisch schmücken, aber es bleibt halt immer beim „könnte“.
Die Musikuntermalung geht in Ordnung, wenngleich sie insgesamt wieder mal zu elektrolastig ausfällt. Es gab doch in der Vergangenheit schon so einige Winterfolgen, auch zB bei den Fünf Freunden, wo man sich soundtracktechnisch gut hätte bedienen können. Aber angesichts der wenigen Schauplätze sollte man vielleicht froh sein, dass überhaupt Musik für Szenenwechsel eingespielt wird ...

Fazit: Die Sprecher machen noch das Beste aus einem unverschämt einfach gehaltenen Skript ohne jede Spannung/Szenenvielfalt, aber retten können sie das Hörspiel leider auch nicht. Viel zu lang(atmig), zu zäh, zu wenig atmosphärisch, kurz: ein in den allermeisten Hinsichten gründlich in die Hose gegangener Jahresabschluss. Und die nächste Nevis-Vertonung steht mit „Der dunkle Wächter“ (204) schon im März bevor. Vorher entführt uns Kari Erlhoff allerdings noch auf einen „Tauchgang ins Ungewisse“ (203), eines vorneweg, diese Geschichte wird, sofern sie nicht komplett entschärft und verweichlicht wurde, die Hörerschaft mit Sicherheit wieder gehörig spalten - mir hat’s unterm Strich durchaus als Buch gefallen.

Note: 4- (04 Notenpunkte)
"Wer soll sein blödes Maul halten?"
"Die TKKG-Bande!"

- TKKG Lustige Dialoge Part 3 aus
TKKG (095) - U-Bahn des Schreckens
TKKG (088) - Kampf um das Zauberschwert "Drachenauge" -

Offline Männlich Andromeda

Antw:Die drei ??? Folgenblock 200-209
« Antwort #32 am: 03.01.2020 18:24 »
Seit einigen Tagen sind die Hörbeispiele zu Folge 203 auf den allseits bekannten Plattformen veröffentlicht worden. Neben dem Aspekt, dass die wie gewöhnlich ziemlich nichtssagend sind, ist die Kindersprecherin von Jorunn Grey offensichtlich die ständige Begleiterin der drei ???. Von meiner Aversion Kindersprechern gegenüber habe ich in den letzten Jahren des Öfteren keinen Hehl gemacht. Auch im Fall der Hörbeispiele besteht die schauspielerische Performance zumeist aus dem Ablesen des Skripts, wenigstens wirkt die Sprecherin überaus motiviert, so dass ihre Sprachbeiträge insgesamt noch ordentlich sind. In dem Alter kann man vollständig ausgebildete Schauspieler letztlich nicht erwarten.
Weitere Sprecher, die ich heraushören konnte, waren Astrid Kollex und Gabriele Libbach.
Leider lassen mich die Rückmeldungen zu der Buchvorlage von Kari Erlhoff vermuten, dass den nächste Hörspiel nicht zu meinen Favoriten zählen wird. Lediglich in punkto Action soll das Buch einiges geboten haben.
Ich stelle es zumindest in Frage, dass diese Folge 203 mit der 202 mithalten kann, welche meiner Meinung nach trotz diverser handlungsbedingter Längen zumindest durch eine gute kammerspielartige Atmosphäre aufwies. Naturgemäß sieht das allerdings jeder anders.
Ich war schon kein großer Freund von der 154 im Gegensatz zur 170, deren Resonanz bei den meisten Fans ja überaus positiv war.
Die Laufzeit ist leider ähnlich lang wie die der letzten Folgen, in der Hinsicht stößt man bei Herr Minninger offenbar auf taube Ohren. Kurios, dass er dies bei anderen Serien anders handhabt.
Skurriler, von mir leicht veränderter Dialogfetzen aus dem Drei-???-Universum:

,,Verschwinde! Hau ab!", schrie Peter ohrenbetäubend, während er voller Ekel, vor der abscheulichen Gestalt der Hexe, seinen Blick zu Boden sinken ließ.
,,Dein Wunsch ist mir Befehl! Ich habe schon einen teuflischen Appetit. Um Mitternacht kehre ich zurück, und dann werde ich dich fressen!", drohte die Hexe, während sie in dem Bruchteil einer Sekunde in schallendes Gelächter ausbrach.
Ein Gelächter, wie es nur aus der Kehle einer teuflischen Gestalt kommen konnte, voller Angst wandte Peter seinen Blick wieder ab. Als er sogleich seinen Kopf wieder hob, war die Hexe spurlos verschwunden.

Offline Männlich Das blaue Wunder

Antw:Die drei ??? Folgenblock 200-209
« Antwort #33 am: 03.01.2020 19:42 »
Ich hab jetzt nur mal in den ersten oder zweiten Track reingehört, um die Stimme von Jorunn zu hören und leider klingt sie nicht im Ansatz, wie ich sie mir vorgestellt habe. Natürlich war die sehr kalte Charakterzeichnung der 10-Jährigen schon im Buch ein wenig dick aufgetragen, aber davon leben die Szenen im Buch mit ihr und funktionieren richtig gut. Das wird im Hörspiel mit Sicherheit nicht so sein. Nun kann man natürlich auch dagegen argumentieren, welche Sprecherin das in dem Alter schon so gut rüberbringen würde, trotzdem bin ich enttäuscht.
"Also... Peter! Ich geb hier jetzt auf jeden Fall mal irgendwas ein. Geschlecht... Hm, ja... Männlich! Und das Alter, ja. Moment mal, das hat mich eigentlich immer schon mal interessiert, wie alt bist du eigentlich?"

- DDF (000) - im Kosmos -

Offline Männlich Edmund Raismeyer ✝

Antw:Die drei ??? Folgenblock 200-209
« Antwort #34 am: 03.01.2020 21:48 »
You are not allowed to view links. Register or Login
Ich hab jetzt nur mal in den ersten oder zweiten Track reingehört, um die Stimme von Jorunn zu hören und leider klingt sie nicht im Ansatz, wie ich sie mir vorgestellt habe. Natürlich war die sehr kalte Charakterzeichnung der 10-Jährigen schon im Buch ein wenig dick aufgetragen, aber davon leben die Szenen im Buch mit ihr und funktionieren richtig gut. Das wird im Hörspiel mit Sicherheit nicht so sein. Nun kann man natürlich auch dagegen argumentieren, welche Sprecherin das in dem Alter schon so gut rüberbringen würde, trotzdem bin ich enttäuscht.
Geht mir genauso.

Katzmeier: Die Frau ist mir schnuppe, mich interessiert nur das Geld!
Gerlach: Das kanntste doch nicht machen, Robert!
Fläming: Robert!
Zitat aus Folge 16 - X7 antwortet nicht

Selbig: Hat Dir jemand ins Gehirn gekackt?!
Tim: Moment nein, dagegen hätte ich was.
Selbig: Verpiss, dich, Mann!
Tim: Nein, nein diese Gossensprache...
Selbig: Willst du eins in die Zähne?!
Tim: Dann würde ihre im selben Moment im Arsch Klavier spielen, wenn ich ihre vulgäre Ausdrucksform benutzen darf.
Zitat aus Folge 99 - Hilflos in eisiger Nacht

Offline Männlich Andromeda

Antw:Die drei ??? Folgenblock 200-209
« Antwort #35 am: 04.01.2020 23:25 »
Kalt und berechnend klingt sie wahrlich nicht. Vielleicht etwas distanziert, aber das dürfte auch mit dem Alter zu tun haben. Hätte man das Mädchen von einer ausgebildeten Schauspielerin sprechen lassen, die ihre Stimme dazu unnatürlich hochpitchen müsste, wäre damit ebenfalls niemandem gedient. Kari Erlhoff hätte, damit das funktioniert, Jorunn älter bzw. jugendlicher anlegen müssen. Dann würde die Geschichte aber sicherlich nicht so gut funktionieren.
Vielleicht ist das Gesamtwerk ja dennoch ansprechend, Folge 203 erscheint in knapp drei Wochen.
Skurriler, von mir leicht veränderter Dialogfetzen aus dem Drei-???-Universum:

,,Verschwinde! Hau ab!", schrie Peter ohrenbetäubend, während er voller Ekel, vor der abscheulichen Gestalt der Hexe, seinen Blick zu Boden sinken ließ.
,,Dein Wunsch ist mir Befehl! Ich habe schon einen teuflischen Appetit. Um Mitternacht kehre ich zurück, und dann werde ich dich fressen!", drohte die Hexe, während sie in dem Bruchteil einer Sekunde in schallendes Gelächter ausbrach.
Ein Gelächter, wie es nur aus der Kehle einer teuflischen Gestalt kommen konnte, voller Angst wandte Peter seinen Blick wieder ab. Als er sogleich seinen Kopf wieder hob, war die Hexe spurlos verschwunden.