AutorThema: Die drei ??? Folgenblock 190-199  (Gelesen 481 mal)

Description:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Männlich dr_ niemand

Die drei ??? Folgenblock 190-199
« am: 07.03.2017 15:15 »
190 - und die Kammer der Rätsel(2017)                                                             191 - Verbrechen im Nichts(2017/2018)
192 - Schrecken aus der Tiefe(2018)
193 - Im Bann des Drachens(2018)

Offline Männlich Das blaue Wunder

Antw:Die drei ??? Folgenblock 190-199
« Antwort #1 am: 31.05.2017 16:10 »
Allgemeiner Diskussionsthread zu den Folgen 190-199

190 - Die Kammer der Rätsel (2017)
191 - Verbrechen im Nichts (2018)
192 - Im Bann des Drachen (2018)
193 - Schrecken aus der Tiefe (2018)
194 - Das Geheimnis des Bauchredners (2018)
195 - Im Reich der Ungeheuer (2018)
196 - Die Zeitreisende (2018)
197 - Im Auge des Sturms (2019)
198 - Die Legende der Gaukler (2019)
199 - Der grüne Kobold (2019)
"Also... Peter! Ich geb hier jetzt auf jeden Fall mal irgendwas ein. Geschlecht... Hm, ja... Männlich! Und das Alter, ja. Moment mal, das hat mich eigentlich immer schon mal interessiert, wie alt bist du eigentlich?"

- DDF (000) - im Kosmos -

Offline Männlich dr_ niemand

Antw:Die drei ??? Folgenblock 190-199
« Antwort #2 am: 31.05.2017 16:18 »
Bei den 194-196 kann mann bis jetzt nur raten, was an welcher stelle steht. Ich glaube, dass Minninger sein Buch (wie immer) vorzieht.


*Anmerkung: Minninger`s Buch ist Die Zeitreisende

Offline Männlich Das blaue Wunder

Antw:Die drei ??? Folgenblock 190-199
« Antwort #3 am: 31.05.2017 17:31 »
Es geht immer danach, welcher Autor zuletzt ein Buch geschrieben hat. (Deshalb ist häufig jede dritte Folge zwischen 166-182 von Sonnleitner, weil er fast jedes halbe Jahr ein Buch geschrieben hat und das kam dann quasi immer an dritter Stelle und so wäre es auch gewesen, wenn „Sinfonie der Angst“ von Erlhoff nicht für eine Live Show umgeschrieben, sondern normal vertont worden wäre , das wäre dann Folge 176 geworden). Marx wird mit GdB Nr. 194 werden, da seine letzte Folge die 186 war. Die 195 müsste dann Buchna mit IRdU werden, da Minninger sein Buch „Der unsichtbare Passagier“ schon von Folge 188 auf Folge 189 verschoben hat, damit sein Werk SadJ zuerst drankommt, folglich die 188 ist (In diesem Fall sei es ihm verziehen). Damit ist „Die Zeitreisende“ als Letztes an der Reihe.
"Wer soll sein blödes Maul halten?"
"Die TKKG-Bande!"

- TKKG Lustige Dialoge Part 3 aus
TKKG (095) - U-Bahn des Schreckens
TKKG (088) - Kampf um das Zauberschwert "Drachenauge" -

Offline Männlich dr_ niemand

Antw:Die drei ??? Folgenblock 190-199
« Antwort #4 am: 01.06.2017 08:43 »
You are not allowed to view links. Register or Login
Es geht immer danach, welcher Autor zuletzt ein Buch geschrieben hat. (Deshalb ist häufig jede dritte Folge zwischen 166-182 von Sonnleitner, weil er fast jedes halbe Jahr ein Buch geschrieben hat und das kam dann quasi immer an dritter Stelle und so wäre es auch gewesen, wenn „Sinfonie der Angst“ von Erlhoff nicht für eine Live Show umgeschrieben, sondern normal vertont worden wäre , das wäre dann Folge 176 geworden). Marx wird mit GdB Nr. 194 werden, da seine letzte Folge die 186 war. Die 195 müsste dann Buchna mit IRdU werden, da Minninger sein Buch „Der unsichtbare Passagier“ schon von Folge 188 auf Folge 189 verschoben hat, damit sein Werk SadJ zuerst drankommt, folglich die 188 ist (In diesem Fall sei es ihm verziehen). Damit ist „Die Zeitreisende“ als Letztes an der Reihe.
Ok, ich glaub ich hab`s verstanden^^

Offline Männlich Andromeda

Antw:Die drei ??? Folgenblock 190-199
« Antwort #5 am: 20.09.2017 19:24 »
Bisher haben mich die Bücher zu den 190er-Folgen gut gefallen, lediglich bei der 192 habe ich Bedenken, da die Geschichte um die kriminellen Aktivitäten der Triaden eher weniger zu den drei ??? passt, nichts desto trotz kommt zumindest Action nicht zu kurz.
Die Bücher, die noch leicht negativ auffallen, wären 191 und 196, mit einer gehörigen Straffung der Geschichten habe ich aber auch dort keine übermäßige Furcht vor den Hörspielumsetzungen, die 191 ist eine ungemein seichte Geschichte, dennoch haben auch solche Geschichten zur Abwechslung im Serien-Kosmos durchaus ihren berechtigten Platz.
Bei der 196 gestaltet sich die endgültige Auflösung als äußerst vorhersehbar, dennoch war das Buch von Minninger eine flüssig zu lesende Lektüre.
Jetzt kann man die Macher von EUROPA nur inständig darum bitten, aus den ordentlichen Buchvorlagen das Bestmögliche herauszuholen.
 

Offline Männlich Das blaue Wunder

Antw:Die drei ??? Folgenblock 190-199
« Antwort #6 am: 01.12.2017 16:56 »
Folge 190: Die Kammer der Rätsel
Vorwort: Der 180er-Block ist überstanden. Zwar gab es wie gewohnt einige sehr starke Folgen, bei denen sich ein zweites oder - im Fall von „Signale aus dem Jenseits“ - auch mehrmaliges Hören durchaus lohnt, insgesamt waren es aber im Vergleich zu früheren Zehnerblöcken schlicht zu wenige Folgen, auf die das zutrifft. Und leider lässt gut die Hälfte der bisher erschienenen Buchvorlagen der 190er auch keine Hoffnung auf eine gewaltige Steigerung aufkommen.

„Die Kammer der Rätsel“ basiert auf der Buchvorlage von Ben Nevis und dieses Werk hat mir in schriftlicher Form durchaus zugesagt. Dennoch habe ich im Voraus nicht die Hand dafür ins Feuer gelegt, dass mich das Hörspiel ebenfalls positiv stimmen wird, denn ich empfand das Buch als audiovisuell schlecht umsetzbar...

Inhalt: Rätsel lösen - Das machen die drei ??? ja schon seit langer Zeit mit großem Erfolg. Daher scheint der Auftrag, sich unter Zeitdruck durch Escape Rooms zu rätseln, wie geschaffen für die Detektive. Doch hinter diesem vermeintlich harmlosen Fall steckt weitaus mehr, als Justus, Peter und Bob zunächst ahnen können...

Meinung: Pünktlich zum Dezemberanfang liegt eine neue Drei ???-Folge bereit. Eine Folge mit viel Licht, aber genauso einigem Schatten.

Zunächst einmal ist die Idee klasse aus meiner Sicht. Escape Rooms sind ja mittlerweile auch in Deutschland nichts Unbekanntes mehr und für Detektive ein sehr passendes Einsatzgebiet.
Aber eine „echte“ Story drumherum ist dennoch Pflicht. Wer befürchtet, dass es eine Art Remake von „Vampir im Internet“ mit einer gar nicht so unähnlichen Ausgangslage geworden ist, den kann ich beruhigen.
Das Problem liegt viel mehr im Aufbau. Das Buch wurde einerseits gut gestrafft, denn dort handelt es sich um sieben Räume, während es im Hörspiel fünf sind. Wer sich beim Buch geärgert hat, dass ganze Rätsel oder gar Räume nur kurz zusammengefasst werden, für den bietet das Hörspiel auf jeden Fall weniger Anlass dafür. Doch bis es zur Rätseljagd kommt, vergeht einige Zeit. Im Buch weniger, im Hörspiel dafür umso mehr. Warum man den ganzen Sicherheitshinweise-Dialog ins Hörspiel übertragen hat und sich dafür bei Raum 2 auf eine Zusammenfassung des Erzählers beschränkt wurde, weiß wohl nur Minninger selbst. Dafür wird die Auflösung des Falles geradezu in neuer Rekordzeit ermittelt, das passt nicht zusammen. Der Aufbau erinnert stark an den von „Die Rache des Untoten“ und auch hier kann ich dafür aufgrund des Plots nur wenige Punkte abziehen. Zudem erschließt sich bspw. der Sinn eines Erzählertextes - Stichwort Themenraum - nur im Buch, das wurde nicht berücksichtigt.
Es dauert so leider eine ganze Weile, bis das Hörspiel an Fahrt aufnimmt, denn viel zu lange passiert eigentlich nichts. Es wird versäumt, innerhalb der Rätsel geschickt gelegte Hinweise bzgl. des wirklichen Falles zu streuen oder mehr Spannung aufkommen zu lassen.
Offenbar wollte Minninger eine perfekte Mischung aus Rätsel und echtem Fall bieten, aber leider stimmt das Mischverhältnis in der ersten Hälfte überhaupt nicht. Fairerweise muss gesagt werden, dass es dennoch nicht langweilig wird und sich das Hörspielvergnügen mit jeder Minute steigert. Man kann sich sogar selbst ein wenig an ein paar Rätseln versuchen. Die Auflösung ist schlüssig und nicht zu kompliziert.

Was die Effekte angeht, haben Minninger und Körting ihre Hausaufgaben zumindest besser gemacht, als ich gedacht hätte. Kopfkino gibt es jetzt vielleicht nicht so direkt, aber mehr als im unsichtbaren Passagier allemal.
Zudem ist der Humor grandios. Was bei der Vorfolge nicht aus dem Buch gerettet wurde, findet sich hier am laufenden Band und ist zum Großteil köstlich, der Abschlusslacher dagegen wird ziemlich übertrieben.

Die Sprecherleistungen sind dagegen schwer zu beurteilen. Die erste Szene ist nicht nur zu lang, sondern bietet auch zu viel Overacting. Danach wird es besser. Anna Carlsson, die Stimme von Tess aus der Kinder-Wissenshörspielserie „Was ist Was“ - übrigens die Lebensgefährtin von Andreas Fröhlich - gibt ihr Drei ???-Debüt. Ich habe der Serie dieses Jahr den Rücken zugekehrt, da der neue Autor die Dialoge dort auf Kleinkind-Niveau gesetzt hat und Carlsson Overacting ohne Grenzen betreiben darf. Man merkt ihr an, dass es ihr schwerfällt, aus eben dieser Rolle herauszukommen, denn sie tut in der Sprechrolle der Sandy genau das, was sie soll: Nerven. Sicher nicht jedermanns Sache...
Rainer Brandt und Michael Lott geben eine solide Leistung ab und sind stimmlich passend besetzt. Weniger schön ist, dass man Hansi Jochmann (zuletzt im silbernen Amulett dabei) für die kurze Textpassage eines Roboters verheizt. Axel Milberg hat sich mittlerweile sehr gut eingelebt und Oliver, Jens und Andreas sind viel positiver Spielfreude dabei, sieht man mal von der ersten Szene ab.

Die Musik ist interessanterweise zu einem Großteil aus vergangenen Folgen entnommen. Bei TKKG ist man da auch momentan auf den Geschmack gekommen. Katastrophal unpassende Einsätze gibt es nicht.

Fazit: Die Prioritäten, was in welcher Länge ins Hörspiel gehört, sind etwas unglücklich gewählt. Glücklicherweise steigert sich die Folge in der zweiten Hälfte deutlich, was auch an den Effekten liegt. Insgesamt bin ich dadurch bereit, auf eine 2- zu gehen, die allerdings mit etwas Gewalt aufgrund von Sympathie für den Plot erzeugt wird.

Vorschau: Aus „Verbrechen im Nichts“ (191) von Kari Erlhoff ist leider nicht allzu viel herauszuholen. Mit stimmiger Atmosphäre könnte das Hörspiel zwar durchaus solide werden, aber der Fall enttäuscht. Deshalb setze ich die Erwartungen nicht allzu hoch. Allerdings - wenn man weiter vorausblickt, erwartet den Hörer in Folge 192 „Im Bann des Drachen“, exakt 100 Folgen nach „Todesflug“, etwas deutlich Schlimmeres auf ähnlich hohem Niveau wie Folge 92 es seinerzeit war.
Tim: "Wo ist denn meine Badehose?"
"Versteckt auf dem ehemaligen Gelände der Chemiefirma Drenxel und Breitlacher. Im Möbelwagen eingeschlossen."

- TKKG - Drogen, Penner, miese Bullen aus
TKKG (116) - Klassenfahrt zur Hexenburg
TKKG (075) - Lösegeld am Henkersberg -

*Kopfkino an* ...

Offline 1400 Km mit Sommerreifen

Antw:Die drei ??? Folgenblock 190-199
« Antwort #7 am: 01.12.2017 18:53 »
Zitat
Folge 192 „Im Bann des Drachen

Schon mal gezählt, wieviele Folgen es bei DDF mit DRACHEN gibt?  Man könnte meinen DDF wären chinesische Detektive ;)  Charlie Chan lässt grüßen :D
Kinder sind nicht die Hoffnung der Zukunft -
 - sie sind Fehler der Vergangenheit

Der Titel meines neuen Buches: "Ich bin Atheist - Gott sei Dank"
Untertitel: "Mir ist egal wer dein Vater ist. Solange ich angle, läuft hier niemand übers Wasser!"