• TKKG - BUCHzitate-Quiz --- Folge 91 - 116 5 1
Aktuell:  

AutorThema: TKKG - BUCHzitate-Quiz --- Folge 91 - 116  (Gelesen 2298 mal)

Description:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Männlich Edmund Raismeyer ✝

Antw:TKKG - BUCHzitate-Quiz --- Folge 91 - 116
« Antwort #50 am: 07.02.2019 20:33 »
Einer geht noch:
"... taucht plötzlich der liebe Professor wie aus dem nichts auf und meckert uns an. Weiß der liebe Gott, warum", vollendete Gaby ihren Satz und schlug die Beine übereinander. Oskar, der es sich zwischen den Füßen seines Frauchens gemütlich gemacht hatte, bellte empört.
 "Dann darfst du mich ab heute Gott nennen. Ich weiß nämlich, warum."


Gaby: Und wo hat er ihn gefunden?
Tim: Naja, das kann ich nur vermuten, aber ich tippe: In Raismeyers Grab. Denn da hat er grad gearbeitet, als wir zum Grab kamen.
Klößchen: Was, in Raismeyers Grab, Tim?! Hm, ich meine schön, Raismeyer war Gründungsmitglied und ein bedeutender Mann. Wahrscheinlich hatte er auch bedeutende Verwandte, aber es ist hierzulande doch völlig unüblich, einem Verstorbenem Grabbeigaben mitzugeben auf die letzte Reise und...
Tim: Willi, Raismeyer war kein ägyptischer König! Natürlich handelte sich es auch nicht um seinen Koffer, sondern um einen Koffer, der von irgendwelchen Leuten zufällig in seinem Grab versteckt wurde.

Zitat aus Folge 39 - Die Gift-Party

Die Frau ist mir schnuppe, mich interessiert nur das Geld!
Robert!
Das kannste doch nicht machen, Robert!

Zitat aus Folge  16 - X7 antwortet nicht

Selbig: Hat Dir jemand ins Gehirn gekackt?
Tim: Moment nein, dagegen hätte ich was.
Selbig: Verpiss, dich, Mann!
Tim: Nein, nein diese Gossensprache...
Selbig: Willst du eins in die Zähne?!
Tim: Dann würde ihre im selben Moment im Arsch Klavier spielen, wenn ich ihre vulgäre Ausdrucksform benutzen darf.

Zitat aus Folge 99 - Hilflos in eisiger Nacht

Online Männlich Edmund Raismeyer ✝

Antw:TKKG - BUCHzitate-Quiz --- Folge 91 - 116
« Antwort #51 am: 11.02.2019 21:37 »
Kommt jetzt jemand drauf?:
Was wohl hinter der Mauer lag? Er zwängte sich durch den Spalt und ließ sich bis zur Mauer hinuntergleiten. Beim Abklopfen glaubte er, am Klang der Schläge zu hören, dass die Wand einen großen freien Raum abriegelte.
Aus einer Tasche zog er einen verknitterten Brief, dessen Seiten er für einige Minuten genau studierte. Danach steckte er ihn wieder ein und griff erneut zu seinem Werkzeug. Erst musste er sichergehen, dass sich das Gesuchte nicht unter dem Geröll der eingestürzten Decke verbarg, und sich durch den Schutthaufen graben. Schneller und schneller grub er, er scharrte sich förmlich in die Erde hinein, gierig nach dem Schatz.
Der Schweiß lief ihm in Strömen übers Gesicht. Als er von Neuem die Schaufel ins Erdreich stieß, traf sie auf etwas Hartes. Gierig wühlte er mit den Händen vorsichtig den Gegenstand hinaus. Als er ihn näher betrachtete, fuhr er mit einem Ausruf des Schreckens zurück.


Gaby: Und wo hat er ihn gefunden?
Tim: Naja, das kann ich nur vermuten, aber ich tippe: In Raismeyers Grab. Denn da hat er grad gearbeitet, als wir zum Grab kamen.
Klößchen: Was, in Raismeyers Grab, Tim?! Hm, ich meine schön, Raismeyer war Gründungsmitglied und ein bedeutender Mann. Wahrscheinlich hatte er auch bedeutende Verwandte, aber es ist hierzulande doch völlig unüblich, einem Verstorbenem Grabbeigaben mitzugeben auf die letzte Reise und...
Tim: Willi, Raismeyer war kein ägyptischer König! Natürlich handelte sich es auch nicht um seinen Koffer, sondern um einen Koffer, der von irgendwelchen Leuten zufällig in seinem Grab versteckt wurde.

Zitat aus Folge 39 - Die Gift-Party

Die Frau ist mir schnuppe, mich interessiert nur das Geld!
Robert!
Das kannste doch nicht machen, Robert!

Zitat aus Folge  16 - X7 antwortet nicht

Selbig: Hat Dir jemand ins Gehirn gekackt?
Tim: Moment nein, dagegen hätte ich was.
Selbig: Verpiss, dich, Mann!
Tim: Nein, nein diese Gossensprache...
Selbig: Willst du eins in die Zähne?!
Tim: Dann würde ihre im selben Moment im Arsch Klavier spielen, wenn ich ihre vulgäre Ausdrucksform benutzen darf.

Zitat aus Folge 99 - Hilflos in eisiger Nacht

Online Männlich Edmund Raismeyer ✝

Antw:TKKG - BUCHzitate-Quiz --- Folge 91 - 116
« Antwort #52 am: 11.02.2019 21:52 »
Ich fasse zusammen:
You are not allowed to view links. Register or Login
In diesem Moment kamen seine Freunde laut lachend zurück. Zumindest lachten Gaby und Karl. Klößchen, der eigentlich Willi Sauerlich hieß und seinen Spitznamen seinem unbändigen Appetit verdankte und der damit verbundenen Leibesfülle verdankte, schimpfte laut vor sich hin: "Mipf wusste, dasch dasch Schicksal heute noch erbarmungslos zuschlagen würde." Er seufzte kellertief, als er sich auf seinen Sitz fallen ließ. "Dasch war ja nischt gerade das Schokoladeneldorado!" Klößchen hatte die Backen voll mit Schokoladenpralinen.
You are not allowed to view links. Register or Login
"Gut, dann komm. Aber sei vorsichtig, damit du deinen Kopf nicht anstößt. Bremse mit deinen Füßen, so gut du kannst. Ich werde dich hier auffangen." Gaby löschte ihre Taschenlampe, um Tim nicht zu blenden. Dann ließ sie sich langsam durch die Öffnung gleiten. Tim fing seine Freundin geschickt auf. Er hielt sie für einige Momente fest umschlungen. Dn half er ihr behutsam über die Leiter ins Freie. Oben angekommen kam ihr Oskar schwanzwedelnd entgegen, den sie glücklich in ihre Arme schloss.
You are not allowed to view links. Register or Login
"... taucht plötzlich der liebe Professor wie aus dem nichts auf und meckert uns an. Weiß der liebe Gott, warum", vollendete Gaby ihren Satz und schlug die Beine übereinander. Oskar, der es sich zwischen den Füßen seines Frauchens gemütlich gemacht hatte, bellte empört.
 "Dann darfst du mich ab heute Gott nennen. Ich weiß nämlich, warum."

You are not allowed to view links. Register or Login
Was wohl hinter der Mauer lag? Er zwängte sich durch den Spalt und ließ sich bis zur Mauer hinuntergleiten. Beim Abklopfen glaubte er, am Klang der Schläge zu hören, dass die Wand einen großen freien Raum abriegelte.
Aus einer Tasche zog er einen verknitterten Brief, dessen Seiten er für einige Minuten genau studierte. Danach steckte er ihn wieder ein und griff erneut zu seinem Werkzeug. Erst musste er sichergehen, dass sich das Gesuchte nicht unter dem Geröll der eingestürzten Decke verbarg, und sich durch den Schutthaufen graben. Schneller und schneller grub er, er scharrte sich förmlich in die Erde hinein, gierig nach dem Schatz.
Der Schweiß lief ihm in Strömen übers Gesicht. Als er von Neuem die Schaufel ins Erdreich stieß, traf sie auf etwas Hartes. Gierig wühlte er mit den Händen vorsichtig den Gegenstand hinaus. Als er ihn näher betrachtete, fuhr er mit einem Ausruf des Schreckens zurück.



Gaby: Und wo hat er ihn gefunden?
Tim: Naja, das kann ich nur vermuten, aber ich tippe: In Raismeyers Grab. Denn da hat er grad gearbeitet, als wir zum Grab kamen.
Klößchen: Was, in Raismeyers Grab, Tim?! Hm, ich meine schön, Raismeyer war Gründungsmitglied und ein bedeutender Mann. Wahrscheinlich hatte er auch bedeutende Verwandte, aber es ist hierzulande doch völlig unüblich, einem Verstorbenem Grabbeigaben mitzugeben auf die letzte Reise und...
Tim: Willi, Raismeyer war kein ägyptischer König! Natürlich handelte sich es auch nicht um seinen Koffer, sondern um einen Koffer, der von irgendwelchen Leuten zufällig in seinem Grab versteckt wurde.

Zitat aus Folge 39 - Die Gift-Party

Die Frau ist mir schnuppe, mich interessiert nur das Geld!
Robert!
Das kannste doch nicht machen, Robert!

Zitat aus Folge  16 - X7 antwortet nicht

Selbig: Hat Dir jemand ins Gehirn gekackt?
Tim: Moment nein, dagegen hätte ich was.
Selbig: Verpiss, dich, Mann!
Tim: Nein, nein diese Gossensprache...
Selbig: Willst du eins in die Zähne?!
Tim: Dann würde ihre im selben Moment im Arsch Klavier spielen, wenn ich ihre vulgäre Ausdrucksform benutzen darf.

Zitat aus Folge 99 - Hilflos in eisiger Nacht