AutorThema: Auf Achse - Die Mutter aller Roadmovies  (Gelesen 283 mal)

Description:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Männlich Porsche-Hubi

  • Account auf eigenem Wunsch deaktiviert
  • ... vrooooooom ...
  • No-Life Verdächtige/r
  • Beiträge: 2362
  • *
  • - Erhaltener Dank: 215
  • - Virtuelle TKKG-Sammlung
Auf Achse - Die Mutter aller Roadmovies
« am: 24.09.2014 00:10 »
Dann will ich auch mal  005.png

Eine der Lieblingsserien meiner Kindheit, kürzlich habe ich mir Staffel 1 auf DVD geholt. Wenn man bedenkt dass die erste Staffel bereits 1977 über bundesdeutsche Matscheiben flimmerte, muss ich der ARD attestieren: das war mutig, neu und innovativ zu dieser Zeit! Eine Serie über Trucker - gabs davor nicht. Dass die beiden Hauptdarsteller Manfred Krug und Rüdiger Kirschstein selbst LKW fahren konnten und dabei meistens ziemlich schmuddelig und unrasiert vor der Kamera agierten, macht die Sache nur noch authentischer. Ebenfalls Applaus verdient der Umstand, dass die vielen Reisen in exotische Länder an den jeweiligen Originalschauplätzen gedreht wurden. Heute wohl undenkbar für ARD-Vorabendserien, was muss das damals für ein Aufwand gewesen sein wenn selbst heutzutage Blockbuster manche fernen Schauplätze ins Studio verlegen oder mit irgendwelchen näher gelegegen Orten faken.

Die ersten paar Folgen stellen übrigens eine übergreifende Handlung dar, und sie sind es auch deren Szenen im Intro verwendet werden.

Irgendwann lief sich die Sache m.E. tot, trotzdem gab es 1996 noch einen völlig neuen Reboot. Der war mit Armin Rohde, Markus Knüfken und Nele Müller-Stoefen durchaus prominent besetzt. Mir hats gefallen, aber da gehöre ich wohl zu einer Minderheit.

Hier noch das Intro der ersten Folgen:

You are not allowed to view links. <a href="http://www.tkkg-bande.de/forum/index.php?PHPSESSID=7j3oms226n5u2221am2og935c6&amp;action=register">Register</a>&nbsp;or&nbsp;<a href="http://www.tkkg-bande.de/forum/index.php?PHPSESSID=7j3oms226n5u2221am2og935c6&amp;action=login">Login</a>

Offline OCS

Antw:Auf Achse - Die Mutter aller Roadmovies
« Antwort #1 am: 24.09.2014 00:17 »
gets gehts aber rund bzw. eckig hier    005.png 005.png   (eine Serie nach der anderen)   001.png


meine Serie wars nicht wirklich - ich fands hinundwieder ganz nett,
aber da hat mir Liebling Kreuzberg (M.Krug) oder Praxis Bülobogen (mit G.Pfitzmann)
besser gefallen - auch wenn das eine nix mit dem anderen zu tun hat, außer, dass
ich halt selektiert habe, denn auch wenn das TV-Programm damals noch überschaubar
war, musste man sich doch auch da die Zeit einteilen ...






Offline Männlich Willi Schauerlich

Antw:Auf Achse - Die Mutter aller Roadmovies
« Antwort #2 am: 24.09.2014 13:11 »
Hab die Serie früher immer geschaut. Irgendwann habe ich vor ein paar Jahren noch mal eine Folge gesehen und fand sie langweilig. War damals eben eine andere Zeit und ein anderes Tempo bei solchen Serien. Bei Hörspielen habe ich so was nicht.

Offline Männlich Gero von Pfauenstein-Ritzl

Antw:Auf Achse - Die Mutter aller Roadmovies
« Antwort #3 am: 27.09.2014 17:51 »
Als Kind immer geschaut, ja, heute habe ich sie komplett auf DVD.

Hatte Manfred Krug nach dem Ausstieg von Kirschstein zuerst Franz Bruchrieser oder Dieter Pfaff als Partner ?

"What time is it ? Froere met Groere, rabotti, rabotti ! Quod erat demonstrandum ..."

"Schon gut, schon gut ! Und was ist eins plus
eins ?"

"Wurzel aus 4 ! Wieso ?!"

Offline Männlich Mr. Murphy

  • Mr. Murphy ist Mitglied im offiziellen Support-Team von TKKG-Bande.de
  • Hardcore Poster/in
  • Beiträge: 3837
  • *
  • - Erhaltener Dank: 559
  • - Virtuelle TKKG-Sammlung
  • Member der ersten Stunde - Diese Medaille wurde ausschließlich an Mitglieder/innen verliehen, die bereits in der Anfangszeit des Forums TKKG-Bande.de sehr aktiv waren.1. Platz und damit Gewinner der März-Teamwahl 20141. Platz und damit Gewinner der Oktober-Teamwahl 2015
Antw:Auf Achse - Die Mutter aller Roadmovies
« Antwort #4 am: 10.10.2017 22:29 »
Ich kannte die Serie aus der Kindheit und Jugend nicht. Nachdem ich mir vor einigen Monaten mal in einem der dritten Programme die ersten 2 Folgen angeschaut habe, fand ich es zumindest  005.png so interessant, dass ich mir heute die komplette Serie auf DVD zugelegt habe.  001.png Es war ein Schnäppchen: 86 Folgen für 18 Euro...  18x25.gif
~S0077~  Userwahl 2015

Mr. Murphy wurde mit folgendem Preis ausgezeichnet:

*b_i_07* Bester Beitrag-Schreiber




_____________________________________

Ich bin aus Überzeugung Single. Ich konnte bisher niemanden von mir überzeugen.

-----------

Ein politischer Witz: Andrea Nahles ist neue Fraktionsvorsitzende der SPD. Vielleicht wird sie mal Kanzlerin. Sie ist in der Bevölkerung und in Teilen ihrer eigenen Partei unbeliebt. Und sie sieht nicht gut aus. Das war doch vor 2005 bei Merkel genauso...

Offline Männlich supersonic

Antw:Auf Achse - Die Mutter aller Roadmovies
« Antwort #5 am: 15.10.2017 18:47 »
Auf Achse ist eine sehenswerte Serie, vor allem die Folgen mit Franz und Günther...
Früher hat man für die GEZ Gebühren noch einen Gegenwert erhalten, heute nur noch Propaganda...

lg